Formelsport

Toyota Serie: Lucas Auer mit «einer Erfahrung mehr»

Von - 11.02.2019 13:12

Zur Vorbereitung auf sein Japan-Abenteuer fuhr Lucas Auer zuletzt in der Toyota Racing Series in Neuseeland mit. Sein Fazit: Da war mehr drin.

Lucas Auer hat ein ordentliches Programm abgespult. Fünf Rennwochenenden in Serie, insgesamt 15 Rennen. Der Hintergrund: Der Österreicher will sich bestmöglich auf die japanische Super Formula vorbereiten, in der er in der neuen Saison als Red-Bull-Junior mitfährt.

Nach vier Jahren in der DTM ist der Sprung zurück in ein Formelauto nicht so ganz ohne, weshalb er den Abstecher nach Neuseeland machte.

Hinter Champion Liam Lawson (356 Punkte) und Marcus Armstrong (346) wurde Auer mit 270 Zählern Dritter. Immerhin: Einen Rennsieg konnte er auf der Neuseeland-Tour einfahren.

Komplett zufrieden war Auer aber nicht. «Wenn ich die letzten Wochen kurz Revue passieren lasse, muss ich sagen, dass in der Meisterschaft weit mehr möglich gewesen wäre. In Summe waren es aber zu viele technische Probleme, die wir hatten», sagte Auer.

«Am Ende des Tages ist es für mich eine Erfahrung mehr. Vor allem in Hinblick auf die kommende Aufgabe in Japan war es ganz wichtig, diese Rennen zu fahren», so Auer weiter.

Anfang März geht es für ihn weiter, dann steht der nächste Test der Super Formula auf dem Programm. Das erste Rennen des Jahres steugt am 20. April in Suzuka.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formelsport

FIA F3 World Cup 2018 Macau - Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 15:05, SPORT1+


High Octane

Fr. 22.02., 15:55, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.02., 16:05, Das Erste


car port

Fr. 22.02., 16:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 22.02., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Zum TV Programm
19