Seitenwagen-WM

Birchall-Brüder geben auf dem Pannonia Ring Ton an

Von - 29.06.2019 14:08

Ben und Tom Birchall erwiesen sich im Training zu den Seitenwagen-Weltmeisterschaft auf dem Pannonia Ring als schnellstes Team. Josef Sattler/Uwe Neubert gehen von Startplatz 4 ins Rennen.

Bereits in der ersten Trainingssession umrundeten Ben und Tom Birchall den 4,740 Kilometer langen Pannonia Ring am schnellsten. Im Abschlusstraining fand das britische Brüderpaar nochmals einige Zehntelsekunden. Mit 1:59,608 Minuten sicherten sie sich die Pole-Position vor ihren Landsleuten Tim Reeves/Mark Wilkes, die 0,364 auf ihre Konkurrenten einbüßten.

Hinter den Finnen Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen fuhren die Deutschen Josef Sattler/Uwe Neubert mit 2:01,169 min. die viertschnellste Zeit. Mit knappem Abstand folgen die Briten Sam und Adam Christie, die Eidgenossen Markus Schlosser/Marcel Fries und das niederländisch-französische Duo Bennie Streuer/Kevin Rousseau.

Die Schweizer Lukas Wyssen/Thomas Hofer, die am Vortag einen Motorschaden zu beklagen hatten, werden das Rennen von der neunten Stelle in Angriff nehmen. Ihr von seinem Unfall noch gehandicapte Landsmann Jakob Rutz musste sich mit seinem deutschen Beifahrer Björn Bosch mit dem 13. Platz abfinden.

Training
1. Birchall/Birchall (GB), LCR Yamaha, 1:59,608 min. 2. Tim Reeves/Mark Wilkes (GB), Adolf RS Yamaha, 1:59,972. 3. Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen (SF), LCR Yamaha, 2:00,517. 4. Josef Sattler/Uwe Neubert (D), Adolf RS Kawasaki, 2:01,169. 5. Sam Christie/Adam Christie (GB), LCR Yamaha, 2:01,297. 6. Markus Schlosser/Marcel Fries (CH), LCR Yamaha, 2:01,549. 7. Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), LCR Kawasaki, 2:01,826. 8. Paul Leglisse/Emanuelle Clement (F), LCR Yamaha, 2:03,737. 9. Lukas Wyssen/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha, 2:05,101. 10. Kees Endeveld/Jeroen Remme (NL), Adolf RS Kawasaki, 2:06,140. 11. Rupert Archer/Stephen Thomas (GB), Adolf RS Yamaha, 2:07,601. 12. Janez Remse/Manfred Wechselberger (SLO/A), Adolf RS Yamaha, 2:07,725. 13. Jakob Rutz/Björn Bosch (CH/D), LCR Yamaha, 2:09,837.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 15.10., 15:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Japan
Di. 15.10., 15:25, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 15.10., 15:55, Motorvision TV
Made in....
Di. 15.10., 17:00, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 15.10., 17:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 18:30, Eurosport
Formel E
Di. 15.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 15.10., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 15.10., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
zum TV-Programm