Tourist Trophy

Gibt es bald Straßenrennen in England und Wales?

Von - 08.04.2015 14:00

Seit Beginn der Motorisierung sind Auto- und Motorrad-Rennen auf öffentlichen Straßen in Großbritannien verboten. Mit einer kürzlich vorgenommenen Gesetzesänderung könnte sich das jetzt ändern.

Weil der «Red Flag Act» – in ihm legte die britische Regierung fest, dass jedem motorisierten Fahrzeug eine Person mit roter Flagge vorzugehen hatte, um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen – in Großbritannien praktisch jeglichen Motorsport unmöglich machte, wurden 1907 auf der Insel Man, die nicht zum United Kingdom gehört, die Rennen zur Tourist Trophy ins Leben gerufen.

Seit Jahren bemüht man sich, dieses Verbot für England und Wales aufzuheben. Mit einer eben erfolgten Gesetzesänderung könnten diese Anstrengungen von Erfolg gekrönt sein. Die sogenannte «Deregulation Bill» besagt, dass man künftig für die Schließung von öffentlichen Straßen nur noch einen Ratsbeschluss der Kommune und nicht mehr die Zustimmung durch das Parlament und den königlichen Segen benötigt.

«Das war aus unserer Sicht ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die uns die letzten fünf Jahr in hohem Maß unterstützt haben. Vielleicht wird es bald möglich sein, in Wales und England Straßenrennen wie in Irland oder auf der Insel Man durchzuführen», erklärte Rob Jones, CEO vom britischen Automobilverband Motor Sports Association.

Alles, was jetzt noch fehlt, sind Bescheide von den zuständigen Behörden, in denen die genauen Befugnisse und Verpflichtungen der künftigen Veranstalter festgelegt werden. Dann dürfte sehr zur Freude der Fans den ersten Straßenrennen auf englischem oder walisischem Boden nichts mehr im Wege stehen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Müssen englische Rennfans noch lange auf Straßenrennen verzichten? © Ohner Müssen englische Rennfans noch lange auf Straßenrennen verzichten?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Tourist Trophy

Tourist Trophy 2018 - Der Isle of Man GT mit Michael Rutter und KTM

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Superbike

Di. 19.02., 22:00, Eurosport


Top Speed Classic

Di. 19.02., 22:05, Motorvision TV


Zum TV Programm
70