Quintanilla patzt: Husqvarna verliert Gesamtführung

Von Andreas Gemeinhardt
Dakar Moto
Husqvarna-Pilot Pablo Quintanilla büßte am siebten Tag der Rallye Dakar über 21 Minuten auf Sieger Sam Sunderland (KTM) ein und verlor so die Gesamtführung, doch der Chilene zeigt noch immer viel Kampfgeist.

Wie bereits auf den vorangegangenen Etappen zeigte sich auch am siebten Tag der Rallye Dakar 2019, dass der Fahrer, der als erster in die Wertungsprüfung starten muss, schlechte Karten auf den Tagessieg hat. Husqvarna-Ass Pablo Quintanilla verlor auf dem Kurs rund um San Juan de Marcona als 14. mehr als 21 Minuten auf den Etappensieger Sam Sunderland (KTM) und fiel damit vom ersten auf den fünften Platz der Gesamtwertung zurück.

«Das war eine sehr komplizierte Etappe», bestätigte Quintanilla. «Ich hatte oft Mühe, die Kontrollpunkte zu finden. Ich wusste aber von Anfang an, dass es heute für mich sehr schwer werden würde, da ich der erste Fahrer war, der auf die Strecke musste. Aber es ist, wie es ist, ich schaue nach vorn auf die nächsten Etappen.»

«Am Dienstag werde ich in der zweiten Fahrerwelle eine wesentlich bessere Ausgangsposition haben. In der Gesamtwertung ist noch alles möglich. Mein Ziel ist es, auch weiterhin um den Sieg zu kämpfen. Bis zum letzten Tag und bis zum letzten Kilometer werde ich angreifen. Ich werde immer Alles geben, bis wir das Ziel in Lima erreicht haben.»

Andrew Short beendete die siebte Etappe auf dem sechsten Platz und übernahm den neunten Rang in der Dakar-Gesamtwertung. «Mein Tempo war heute sehr gut», behauptete der Amerikaner. «Bei der Dakar passiert immer etwas verrücktes, heute war es der Nebel. Ich konnte inzwischen meine Navigation verbessern und bin so in der Lage, mit den schnellen Fahrern mitzuhalten.»

DAKAR MOTO - ERGEBNIS ETAPPE 7
1. Sam Sunderland (KTM) in 3:50:47 Stunden
2. Jose Cornejo Florimo (RCH/Honda) + 1:51 min
3. Ricky Brabec (USA/Honda) + 6:30 min
4. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 9:40 min
5. Luciano Benavides (RA/KTM) + 11:19 min
6. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 11:29 min
7. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 13:12 min
8. Toby Price (AUS/KTM) + 14:19 min
9. Stefan Svitko (SK/KTM) + 16:32 min
10. Matthias Walkner (A/KTM) + 16:38 min
11. Joakim Rodriguez (P/Speedbrain) + 19:14 min
12. Kevin Benavides (RA/Honda) + 19:22 min
13. Oriol Mena (E/Speedbrain) + 20:25 min
14. Pablo Quintanilla (RCH/Husqvarna) + 21:07 min
15. Michael Metge (F/Sherco TVS) + 22:07 min

DAKAR MOTO - GESAMTSTAND NACH ETAPPE 7
1. Ricky Brabec (USA/Honda) in 20:45:13 Stunden
2. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 7:47 min
3. Toby Price (AUS/KTM) + 8:28 min
4. Sam Sunderland (KTM) + 9:58 min
5. Pablo Quintanilla (RCH/ Husqvarna) + 9:59 Minuten
6. Kevin Benavides (RA/Honda) + 16:15 min
7. Matthias Walkner (A/KTM) + 16:16 min
8. Stefan Svitko (SK/KTM) + 37:09 min
9. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 39:17 min
10. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 40:08 min
11. Luciano Benavides (RA/KTM) + 1:01:14 h
12. Jose Cornejo Florimo (RCH/Honda) + 1:01:37 h
13. Oriol Mena (E/Speedbrain) + 1:34:54 h
14. D. Nosiglia Jager (BOL/Honda) + 2:01:28 h
15. Armand Monleon (E/KTM) + 2:16:24 h

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 20.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 20.01., 09:00, Eurosport 2
    Rallye: Rallye Dakar
  • Mi. 20.01., 10:30, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 20.01., 10:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi. 20.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 20.01., 13:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6DE