Rallye Dakar: Yamaha-Piloten verlieren den Anschluss

Von Andreas Gemeinhardt
Dakar Moto
Auf der achten Etappe der Rallye Dakar 2019 ist es den beiden Yamaha-Werkspiloten Adrien van Beveren und Xavier de Soultrait nicht gelungen, Zeit auf den neuen Gesamtführenden Tobi Price (KTM) aufzuholen.

Während der achten Etappe der 41. Rallye Dakar 2019 von San Juan de Marcona nach Pisco verlor Yamaha-Pilot Adrien Van Beveren als Vierter über elf Minuten auf den Tagessieger Matthias Walkner (KTM) und hat nun im Gesamtklassement neun Minuten Rückstand auf den neuen Gesamtführenden Toby Price. Xavier de Soultrait landete auf dem achten Platz und belegt mit 46:17 Minuten Rückstand den sechsten Gesamtrang.

«Vor der achten Etappe hatte ich mich dazu entschlossen, energischer als bei den vorangegangen Etappen anzugreifen, gebracht hat mir das allerdings nichts», erklärte Van Beveren. «Ich wusste, wenn ich nicht angreife, schwinden meine Chancen auf den Gesamtsieg. Beim Navigieren habe ich sehr viel Zeit verloren und verlor am Ende mehr als elf Minuten auf den Sieger. Das ist natürlich nicht das Resultat, das ich mir vorgenommen hatte, aber die Rallye ist noch nicht zu Ende. Dieser Tag war sicher nicht mein Bester, aber ich habe noch zwei Etappen, wo ich das Beste geben kann.»

«Das war erneut ein langer und schwerer Weg durch diesen Sand», meinte De Soltrait. «Mein Bike läuft seit Beginn der Rallye ausgezeichnet. Das gab mir viel Selbstvertrauen, um anzugreifen, aber meine Resultate der letzten Tage erschweren den Kampf um einen Podiumsplatz in der Gesamtwertung. Ich werde aber bis zum Schluss weiterkämpfen. Noch liegen zwei lange Etappen vor uns und mein Ziel ist es, noch so weit wie möglich nach vorne zu kommen. Diese Dakar war die gesamte Crew eine großartige Erfahrung, und wir werden weiter hart arbeiten, bis wir Lima erreicht haben.»

DAKAR MOTO - ERGEBNIS ETAPPE 8
1. Matthias Walkner (A/KTM) in 3:55:25 Stunden
2. Pablo Quintanilla (RCH/Husqvarna) + 0:45 Minuten
3. Toby Price (AUS/KTM) + 1:13 min
4. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 9:51 min
5. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 11:48 min
6. Luciano Benavides (RA/KTM) + 12:51 min
7. Jose Cornejo Florimo (RCH/Honda) + 13:48 min
8. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 15:50 min
9. Michael Metge (F/Sherco TVS) + 18:11 min
10. Oriol Mena (E/Speedbrain) + 24:38 min
11. Joakim Rodriguez (P/Speedbrain) + 26:24 min
12. D. Nosiglia Jager (BOL/Honda) + 31:33 min
13. Adrian Metge (F/Sherco TVS) + 32:37 min
14. Ross Branch (RB/KTM) + 35:08 min
15. Maurizio Gerini (I/Husqvarna) + 39:23 min

DAKAR MOTO - GESAMTSTAND NACH ETAPPE 8
1. Toby Price (AUS/KTM) in 28:53:08 Stunden
2. Pablo Quintanilla (RCH/ Husqvarna) + 1:03 Minuten
3. Matthias Walkner (A/KTM) + 6:35 min
4. Adrien Van Beveren (F/Yamaha) + 9:54 min
5. Andrew Short (USA/Husqvarna) + 39:27 min
6. Xavier de Soultrait (F/Yamaha) + 46:17 min
7. Luciano Benavides (RA/KTM) + 1:04:24 h
8. Jose Cornejo Florimo (RCH/Honda) + 1:05:44 h
9. Sam Sunderland (GB/KTM) + 1:06:38 h
10. Oriol Mena (E/Speedbrain) + 1:49:51 h
11. D. Nosiglia Jager (BOL/Honda) + 2:22:20 h
12. Laia Sanz (E/KTM) + 2:59:45 h
13. Ross Branch (RB/KTM) + 3:18:40 h
14. Kevin Benavides (RA/Honda) + 3:21:41 h
15. Maurizio Gerini (I/Husqvarna) + 3:59:00 h

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
5DE