Etappensieger Sunderland (KTM) musste Staub fressen

Von Kay Hettich
Sam Sunderland ist bester KTM-Pilot

Sam Sunderland ist bester KTM-Pilot

Bei der Rallye Dakar 2020 ist bisher Sam Sunderland der erfolgversprechendste KTM-Pilot. Seinen zweiten Etappensieg holte sich der Brite auf den letzten Kilometern.

Der Schwierigkeitsgrad bei der ersten Rallye Dakar in Saudi-Arabien bleibt hoch. Auch auf der vierten Etappe stöhnten die Teilnehmer über die anspruchsvolle Navigation, die ihre volle Konzentration beansprucht. Da war es für Sam Sunderland von Vorteil, dass er am Vortag nur 15. war und nicht selbst die Route suchen musste.

Der Red Bull KTM-Pilot arbeitete sich schnell durchs Feld, schon auf den ersten 50 km ließ er einige Gegner hinter sich. Im Schlussspurt gelang es dem Briten sogar noch, alle Honda-Piloten zu überholen und elf Sekunden vor Jose Cornejo (Honda) seinen zweiten Etappensieg einzufahren. «Am Anfang war es aber ziemlich schwierig, weil durch die Teilnehmer vor mir viel Staub aufgewirbelt war. Erst als ich mich da durchgekämpft hatte, konnte ich aufdrehen und frische Luft atmen. Ich versuchte, bis zum Schluss den Rhythmus hoch zu halten, aber diese Etappe war richtig schwer», erzählte der in Dubai lebende Sunderland.

Sunderland, der die Dakar 2017 gewann, sieht den Wechsel nach Saudi-Arabien dennoch positiv. «Jeder Tag hier ist anders. Die Abwechslung ist cool, jeder Tag ist ein neues Abenteuer – genau so soll es doch sein», sagte der KTM-Pilot. «Ich mag die neuen Regeln und auch, dass wir uns abends nicht mehr mit dem Roadbook beschäftigen müssen.»

Sunderland ist als Zweiter mit 2:30 min Rückstand auf Honda-Pilot Ricky Brabec bester KTM-Pilot.

Dakar 2020: Ergebnis Etappe 4

Pos

Fahrer (Motorrad)
Zeit
(hh:mm:ss)
Diff
(hh:mm:ss)
1 S. Sunderland (KTM) 04:24:40
2 Ji. Cornejo Florimo (Honda) 04:24:51 00:00:11
3 K. Benavides (Honda) 04:25:26 00:00:46
4 R. Branch (KTM) 04:25:46 00:01:06
5 P. Gonçalves (Hero) 04:27:02 00:02:22
6 F. Caimi (Yamaha) 04:27:16 00:02:36
7 R. Brabec (Honda) 04:27:39 00:02:59
8 T. Price (KTM) 04:27:50 00:03:10
9 J. Aubert (Sherco Tvs) 04:28:43 00:04:03
10 S. Howes (Husqvarna) 04:29:43 00:05:03
11 L. Santolino (Sherco Tvs) 04:31:15 00:06:35
12 S. Svitko (KTM) 04:32:25 00:07:45
13 A. Short (Husqvarna) 04:32:45 00:08:05
14 P. Quintanilla (Husqvarna) 04:32:54 00:08:14
15 A. Metge (Sherco Tvs) 04:33:19 00:08:39
16 J. Betriu (KTM) 04:35:34 00:10:54
17 J. Pedrero Garcia (KTM) 04:37:05 00:12:25
18 R. Faggotter (Yamaha) 04:37:44 00:13:04
19 M. Michek (KTM) 04:37:45 00:13:05
20 L. Benavides (KTM) 04:39:49 00:15:09
21 S. Bühler (Hero) 04:39:59 00:15:19
22 J. Cerutti (Husqvarna) 04:40:11 00:15:31
23 J. Barreda Bort (Honda) 04:41:57 00:17:17
24 M. Giemza (Husqvarna) 04:42:29 00:17:49
25 L. Sanz (Gas Gas) 04:45:25 00:20:45
26 M. Walkner (KTM) 04:48:40 00:24:00
27 M. Gerini (Husqvarna) 04:51:52 00:27:12
28 G. Poucher (KTM) 04:56:00 00:31:20
29 P. Cabrera (KTM) 04:58:14 00:33:34
30 S. Lagut (KTM) 04:59:23 00:34:43

 

Dakar 2020: Stand nach Etappe 4

Pos

Fahrer (Motorrad)
Zeit
(hh:mm:ss)
Diff
(hh:mm:ss)
1 R. Brabec (Honda) 15:06:43
2 K. Benavides (Honda) 15:09:13 00:02:30
3 Ji. Cornejo Florimo (Honda) 15:15:14 00:08:31
4 T. Price (KTM) 15:18:52 00:12:09
5 S. Sunderland (KTM) 15:20:54 00:14:11
6 P. Quintanilla (Husqvarna) 15:24:35 00:17:52
7 J. Barreda Bort (Honda) 15:32:03 00:25:20
8 L. Benavides (KTM) 15:33:13 00:26:30
9 M. Walkner (KTM) 15:33:46 00:27:03
10 S. Howes (Husqvarna) 15:41:11 00:34:28
weitere
20 S. Bühler (Hero) 16:31:10 01:24:27

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 01.12., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: Extreme E
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3