Rodrigues mit Podestplatz zufrieden

Von Antonio Gonzalez
Dakar Moto
Helder Rodrigues jubelte über Rang 3

Helder Rodrigues jubelte über Rang 3

Nach 13 Etappen und rund 9000 Kilometern quer durch Südamerika stand Yamaha am Ende der 33. Rallye Dakar gleich in zwei Kategorien auf dem Podium.

Sowohl bei den Quads als auch bei den Motorrädern standen Yamaha-Piloten auf dem Podium. Mit Platz 3 erzielte der Yamaha-Racing-France-Ipone-Pilot Helder Rodrigues aus Portugal sein persönlich bestes Ergebnis. Bei den Quads gingen alle drei Podestplätze an Yamaha.

Rodrigues, der die letzte Etappe der zweiwöchigen Rallye durch die Atacama-Wüste und die Anden als Zweiter beendete, freute sich über den Triumph: «Ich hatte nach zwei fünften und einem vierten Rang bei den Dakar-Rallyes der vorherigen Jahre nur ein Ziel: Ich wollte aufs Podium. Als ich zur letzten Etappe aufbrach, hab ich mich schon damit abgefunden, dass es auch dieses Mal nicht reichen wird und ich es beim nächsten Mal wieder probieren muss. Dann kam ich ins Ziel und hörte, dass Lopez Maschinenprobleme hatte und ich es doch auf Gesamtrang 3 geschafft habe. Das war es ein super Gefühl. Klar, er wird enttäuscht sein, aber so etwas passiert nun mal.»

Noch drei weitere Yamaha-Piloten sicherten sich einen Platz in den Top-20: Der Amerikaner Jonah Street belegte Rang 12, Jordi Viladoms Rang 14 und José Pellicer sicherte sich Rang 19.

Lesen Sie alle Hintergründe zur Dakar in Ausgabe 4 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 18. Januar für 2 Euro / Franken 3,50 im Handel!

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT