Hero angelt sich ex-Yamaha-Werksfahrer Franco Caimi

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Franco Caimi ist nun ein Hero

Franco Caimi ist nun ein Hero

Bei der Rallye Dakar 2021 zog sich das deutsch-indische Team Hero Motorsport anständig aus der Affäre. Mit Franco Caimi holt man sich für die anstehende Rallye-Saison einen Spitzenpiloten ins Boot.

Nachdem Paulo Goncalves auf der Rallye Dakar 2020 tödlich verunglückte, trat das von Speedbrain operierte Hero-Team bei der diesjährigen härtesten Rallye der Welt mit drei Piloten an. Mit drei Stunden Rückstand auf den Sieger fuhr Joaquim Rodrigues als Elfter das beste Ergebnis an. Seine Teamkollegen sind der Duisburger Sebastian Bühler (14.) und der Inder CS Santosh (Aufgabe).

Nun verpflichtete Hero mit Franco Caimi wieder einen vierten Piloten. Der Argentinier zeigte zuletzt im Yamaha-Werksteam konstante Leistungen, sein ehemaliger Teammanager Alexandre Kowalski bescheinigte dem 33-Jährigen Top-10-Potenzial, bei der diesjährigen Rallye zwang ihn jedoch ein technischer Defekt zur Aufgabe. Caimis beste Dakar-Ergebnisse sind achte Plätze 2020 und 2017.

«Wir freuen uns, mit einer starken Ergänzung unseres Teams mit der Vorbereitung auf die Dakar 2022 zu beginnen. Hero hat sich innerhalb kurzer Zeit einen guten Ruf erarbeitet und wir freuen uns, so einen talentierten Fahrer wie Franco auf uns aufmerksam zu machen. Es ist definitiv eine großer Bereicherung für uns», sagte Teammanager Wolfgang Fischer. «Ich bin zuversichtlich, dass Francos Erfahrung und seine konstante Bilanz bei Dakar uns dabei helfen werden, unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Derzeit bereiten wir uns auf die Rallye Andalusien vor und freuen uns sehr, dass Franco das Team vertritt.»

«Ich freue mich sehr, dem Hero-Team beizutreten und danke ihnen, dass sie mir ihr Vertrauen geschenkt haben», erklärte Caimi. «Das Team hat über die Jahre beeindruckende Leistungen erbracht und ich freue mich darauf, mit einigen der besten und vielversprechendsten Fahrer des Sports zusammen zu fahren. Ich hatte bereits sehr produktive Trainingseinheiten mit Joaquim und Sebastian und freue mich jetzt auf den Wettkampf.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 18.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 18.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 18.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:42, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Di.. 18.05., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 18.05., 07:08, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE