Dakar, Tag 4: Barreda siegt, Rückschlag für Walkner

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Honda-Ass Joan Barreda hat auch KTM-Star Marc Coma bisher im Griff

Honda-Ass Joan Barreda hat auch KTM-Star Marc Coma bisher im Griff

Der Tross der Rallye Dakar 2015 wechselte am vierten Tag von Argentinien nach Chile. Joan Barreda (Honda) brachte das Glück, für KTM-Pilot Matthias Walkner bedeutete das einen herben Dämpfer.

Die vierte Etappe der Rallye Dakar führte über 909 km von Chilecito bis nach Copiapo. Die Prüfungsdistanz betrug 315 km und startete auf einer Höhe von 3000 Metern. Es galt später weite Teile über sandiges Gebiet der Atacama Wüste zu durchqueren.

Durch sein Pech am zweiten Tag (Reifenschaden) wollte KTM-Star Marc Coma auf der ersten Etappe in Chile Zeit auf den Führenden Joan Barreda (Honda) gut machen, doch schon auf dem Weg zum ersten Check-Point ging der Honda-Pilot am Vorjahressieger vorbei. Barreda und Coma schenkten sich nichts und gaben sich keine Blösse. Im Ziel hatte Coma zwar dennoch einen Rückstand auf den führenden Barreda von gut zwei Minuten, rückte aber insgesamt auf Platz 2 nach vorne.

Besonders motivierend wirkte der Wechsel der Dakar nach Chile auf Pablo Quintanilla. Der KTM-Pilot fuhr in seiner Heimat wie beflügelt und überzeugte als Dritter im Ziel. Im Gesamtklassement hat der Chilene auf Position 6 aber bereits 30 Minuten Rückstand.

Eine lange Zeit tadellose Vorstellung zeigte erneut Matthias Walkner. Als gestriger Etappensieger eröffnete der Österreicher den vierten Rallye-Tag, wurde aber schnell von Coma und Barreda eingefangen. Danach hielt der 28-Jährige seinen Rückstand konstant und fuhr nur 3,5 min hinter seinem KTM-Teamkollegen auf der dritten Position. Ein Navigationsfehler auf der sechsten von acht Wertungsprüfungen kostete aber wertvolle Zeit und liess ihn aber auf Platz 21 zurückfallen. In der Gesamtwertung fiel Walkner dadurch auf den achten Rang zurück.

Einen bitteren Tag erwischte der bisherige Gesamtzweite, Paulo Gonclaves (Honda). Der Portugiese büsste bereits auf der ersten Wertungsprüfung 20 Minuten ein und belegt nun 20 Minuten zurück Gesamtrang 3.

Noch schlimmer traf es Sam Sunderland, für den die diesjährige Rallye Dakar nun wohl endgültig gelaufen ist. Nachdem sich der KTM-Pilot am zweiten Tag hoffnungslos verirrte, musste er ebenfalls bereits nach der ersten Wertungsprüfung, scheinbar mit Defekt, aufgeben.

Ergebnis Rallye Dakar, Tag 4:

Pos. Name Motorrad Zeit Diff.
1 BARREDA BORT (ESP) HONDA 03:27:28 -
2 COMA (ESP) KTM 03:29:27 00:01:59
3 QUINTANILLA (CHL) KTM 03:30:17 00:02:49
4 VILADOMS (ESP) KTM 03:38:12 00:10:44
5 FARIA (PRT) KTM 03:38:23 00:10:55
6 PIZZOLITO (ARG) HONDA 03:38:57 00:11:29
7 DUCLOS (FRA) SHERCO TVS 03:40:19 00:12:51
8 SANZ PLA-GIRIBERT (ESP) HONDA 03:41:16 00:13:48
9 SVITKO (SVK) KTM 03:41:19 00:13:51
10 METGE (FRA) YAMAHA 03:42:00 00:14:32
11 BOTTURI (ITA) YAMAHA 03:42:20 00:14:52
12 GONCALVES (PRT) HONDA 03:42:24 00:14:56
13 GOUET (CHL) HONDA 03:42:33 00:15:05
14 VAN NIEKERK (ZAF) KTM 03:43:45 00:16:17
15 CASTEU (FRA) KTM 03:44:08 00:16:40
16 PRICE (AUS) KTM 03:47:09 00:19:41
17 RODRIGUES (PRT) HONDA 03:47:59 00:20:31
18 VOGELS (NLD) KTM 03:48:45 00:21:17
19 GYENES (ROU) KTM 03:48:53 00:21:25
20 SALVATIERRA (BOL) KTM 03:49:59 00:22:31
21 WALKNER (AUT) KTM 03:50:23 00:22:55



Gesamtwertung Rallye Dakar nach vier Etappen:

Pos. Name Motorrad Zeit Diff.
1 BARREDA BORT (ESP) HONDA 13:10:33 -
2 COMA (ESP) KTM 13:23:22 00:12:49
3 GONCALVES (PRT) HONDA 13:31:02 00:20:29
4 FARIA (PRT) KTM 13:33:38 00:23:05
5 VILADOMS (ESP) KTM 13:35:24 00:24:51
6 QUINTANILLA (CHL) KTM 13:41:15 00:30:42
7 PRICE (AUS) KTM 13:42:38 00:32:05
8 WALKNER (AUT) KTM 13:44:01 00:33:28
9 DUCLOS (FRA) SHERCO TVS 13:47:04 00:36:31
10 RODRIGUES (PRT) HONDA 13:49:38 00:39:05
11 SVITKO (SVK) KTM 13:51:00 00:40:27
12 SANZ PLA-GIRIBERT (ESP) HONDA 13:58:35 00:48:02
13 CASTEU (FRA) KTM 13:59:29 00:48:56
14 METGE (FRA) YAMAHA 14:00:27 00:49:54
15 BOTTURI (ITA) YAMAHA 14:00:53 00:50:20

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.04., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 23.04., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 14:00, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.04., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.04., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 23.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 23.04., 17:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 18:00, ServusTV
    P.M. Wissen
  • Fr.. 23.04., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.04., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
6DE