Quintanilla will Husqvarna unter die Top-3 bringen

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Pablo Quintanilla fährt eine solide Dakar 2016 und will es unter die Top-3 schaffen

Pablo Quintanilla fährt eine solide Dakar 2016 und will es unter die Top-3 schaffen

Seit der elften Etappe der Rallye Dakar 2016 führen im Gesamtklassement mit Toby Price, Stefan Svitko und Antoine Meo drei KTM. Pablo Quintanilla von Konzerntochter Husqvarna will das ändern.

Ein toller dritter Platz auf der elften Etappe der 38. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt war nicht genug: Pablo Quintanilla wurde von Red Bull KTM-Pilot Antoine Meo auf den vierten Gesamtrang verdrängt. Der Franzose fuhr am Donnerstag auf der Route von La Rioja nach San Juan den Etappensieg ein.

«Die Etappe war echt hart, es war die längste Route der Dakar und sehr heiß», berichtet Quintanilla. «Am Anfang habe ich Druck gemacht, aber dann habe ich ein Problem mit der Hinterradbremse bekommen. Es war schwierig und auch gefährlich, das Bike in die richtige Richtung zu bringen. Es lagen viele Steine im Weg und wir mussten durch Flüsse. Ich bin glücklich, es ins Ziel geschafft zu haben. Ich finde, ich habe mich ganz gut geschlagen.»

2015 fuhr Quintanilla für KTM und beendete die Dakar auf Rang 4 – mit Husqvarna möchte er in Rosario auf dem Podium stehen. Bei nur 1.34 min Rückstand hat Quintanilla die Hoffnung auf einer Platzierung unter den besten drei längst nicht aufgeben. «Antoine ist ein wirklich guter Fahrer und unglaublich schnell auf dem Bike», lobt der Chilene. «Ein Fight mit einem starken Gegner und einem guten Freund macht Spaß. Wir werden sehen wie es auf den letzten beiden Tage ausgehen wird.»

Rallye Dakar 2016 - Ergebnis Etappe 11

Pos Name Motorrad Zeit
1 Antoine Meo KTM 5:19.08 Std
2 Toby Price KTM + 18 sec
3 Pablo Quintanilla Husqvarna + 2.48 min
4 Helder Rodrigues Yamaha + 6.02
5 Adrien Van Beveren Yamaha + 12.09
6 Kevin Benavides Honda + 12.13
7 Stefan Svtiko KTM + 12.29
8 Ian Blyhte KTM + 21.28
9 Jordi Villadoms KTM + 25.29
10 Gerrad Farres Guell KTM + 27.07


Rallye Dakar 2016 - Stand nach Etappe 11:

Pos Name Motorrad Zeit
1 Toby Price KTM 40:08.30 Std
2 Stefan Svitko KTM + 35.23 min
3 Antoine Meo KTM + 43.46
4 Pablo Quintanilla Husqvarna + 45.19
5 Kevin Benavides Honda + 57.05
6 Helder Rodrigues Yamaha + 1:02.01 Std
7 Adrien Van Beveren Yamaha + 1:33.46
8 Ricky Brabec Honda + 1.39.55
9 Gerrad Farres Guell KTM + 1:41.58
10 Michael Metge Honda + 3:19.41

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.04., 18:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.04., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 07.04., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 07.04., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 07.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.04., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Di. 07.04., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 07.04., 22:30, Eurosport
Motorsport
Di. 07.04., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
» zum TV-Programm
123