Antoine Meo (KTM): Etappensieg trotz Sturz

Von Andreas Gemeinhardt
Dakar Moto
Antoine Meo feierte seinen ersten Dakar-Etappensieg

Antoine Meo feierte seinen ersten Dakar-Etappensieg

Der französische Red Bull KTM Rally Factory Racing-Werkspilot krönte sein Debüt bei der Rallye Dakar 2016 mit dem Sieg auf der elften Wertungsprüfung von La Rioja nach San Juan.

Antoine Meo wurde 1984 im südfranzösischen Digne-le-Bains geboren und verbrachte seine Anfangszeit damit, die Motocross- und Supercross-Ranglisten hochzufahren, bis er sich schließlich die Titel in der European Supercross Championship (125ccm/2002) und in der French Motocross Championship (250cc/2003) schnappte. In den Jahren 2010 bis 2013 gewann Meo viermal den Enduro-WM-Titel.

2016 bestreitet Meo erstmals die Rallye Dakar und gewann gestern die elfte Wertungsprüfung mit 18 Sekunden Vorsprung auf seinen australischen Teamkollegen Toby Price. Durch seinen Etappensieg verdrängte der 32-jährige Franzose Pablo Quintanilla (Husqvarna) vom dritten Platz und sorgte damit für eine Dreifach-Führung von KTM in der Gesamtwertung.

«Das ist wunderbar!», freute sich Meo über seinen ersten Dakar-Etappensieg. «Gestern war die Navigation recht schwierig. Ich jagte Paulo Gonçalves, bis er schwer stürzte, doch auch ich machte wenig später einen Fehler und ging kurz vor dem ersten Tankstopp ebenfalls zu Boden. Anschließend hatte ich dann einen guten Lauf erwischt. «Ich denke, bei der schwierigen Navigation war auch ein wenig Glück dabei und ich freue mich natürlich riesig über diesen ersten Triumph.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
141