Dakar Moto

Etappensieger Rodrigues (Yamaha): Frühstart & Strafe

Von - 16.01.2016 10:14

Fahrerisch brillierte Helder Rodrigues auf der gestrigen zwölften Etappe der Rallye Dakar 2016. Nur am Start hatte der Yamaha-Pilot keinen Durchblick; er bleibt dennoch Etappensieger.

Über sieben Minuten hatte Helder Rodrigues am Freitag auf die Konkurrenz herausgefahren, doch am Abend erhielt der Yamaha-Pilot noch eine Zeitstrafe von drei Minuten, weil er zu früh in die 481 km lange Wertungsprüfung gestartet war. Am Ergebnis der Etappe ändert das nichts: Der routinierte Portugiese bleibt Etappensieger, nur die Abstände zu seinen Verfolgern sind entsprechend reduziert.

Dramatischer wirkt sich die Zeitstrafe in der Gesamtwertung aus: Nachdem sich der 36-Jährige Rodrigues im gestern veröffenlichten Ranking auf Platz 4 vorbei an Erzrivalen Honda geschoben hatte, wird er vor der heutigen letzten Etappe mit einer Sekunde Rückstand auf Kevin Benavides auf Rang 5 geführt. Der anvisierte dritte Rang von Husqvarna-Pilot Pablo Quintanilla ist über vier Minuten entfernt.

Rodrigues gibt aber nicht auf und will auf den letzten Kilometern nach Rosario erneut angreifen. «Es war eine schwierige Etappe, aber ich spürte, es ist der richtige Moment, anzugreifen. Am Ende holte ich für uns den Tagessieg», sagte der Yamaha-Pilot zufrieden. «Ich bin jetzt in einer guten Position, um am Samstag ums Podium zu fighten. Bis zum Zielstrich werde ich mich darauf fokussieren und auf der letzten Etappe noch mehr Druck machen.»

Übrigens: Es war der erste Etappensieg von Yamaha bei der Rallye Dakar seit drei Jahren!

Das aktualisierte Ergebnis:


Rallye Dakar 2016 - Ergebnis Etappe 12

Pos Name Motorrad Zeit
1 Helder Rodrigues Yamaha 6:00.24 Std
2 Toby Price KTM + 4.32 min
3 Kevin Benavides Honda + 4.55
4 Stefan Svtiko KTM + 6.48
5 Adrien Van Beveren Yamaha + 7.28
6 Pablo Quintanilla Husqvarna + 12.23
7 Armand Monleon KTM + 15.15
8 Gerrad Farres Guell KTM + 17.04
9 Olivier Pain KTM + 17.36
10 Jacopo Cerutti Husqvarna + 18.29


Rallye Dakar 2016 - Stand nach Etappe 12

Pos Name Motorrad Zeit
1 Toby Price KTM 46:13.26 Std
2 Stefan Svitko KTM + 37.39 min
3 Pablo Quintanilla Husqvarna + 53.10
4 Kevin Benavides Honda + 57.28
5 Helder Rodrigues Yamaha + 57.29
6 Antoine Meo KTM + 1:12.50 Std
7 Adrien Van Beveren Yamaha + 1:36.42
8 Gerrad Farres Guell KTM + 1.54.30
9 Ricky Brabec Honda + 2:03.06
10 Armand Monleon Honda + 3:17.13
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Helder Rodrigues: Die drei Minuten Zeitstrafe können sich gravierend auswirken © Red Bull Helder Rodrigues: Die drei Minuten Zeitstrafe können sich gravierend auswirken
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Moto

Silk Way Rally 2019 - Honda Highlights Etappe 1

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: British Championship

So. 21.07., 19:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.07., 20:15, Eurosport 2


car port

So. 21.07., 21:30, Hamburg 1


sportarena

So. 21.07., 22:00, SWR Fernsehen


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 21.07., 23:30, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

Mo. 22.07., 00:30, Eurosport 2


Rallye

Mo. 22.07., 01:00, Eurosport


Motorsport - DTM

Mo. 22.07., 01:00, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 22.07., 02:45, Motorvision TV


Zum TV Programm
101