Bauer bald wieder in Russland

Von Jan Sievers
Eisspeedway
Im November wagt sich Günther Bauer wieder aufs Glatteis

Im November wagt sich Günther Bauer wieder aufs Glatteis

Die Temperaturen werden immer kälter und die Aktivitäten der Eisspeedway-Fahrer intensiver. GP-Star Günther Bauer wird sich in Russland vorbereiten.

Mittlerweile ist der Schlechinger kurz davor, auch seine zweite WM-Maschine fertigzustellen. Maschine Nummer 3 ist bereits seit dem Sommer in Russland und wartet darauf, in Blagoveshensk bewegt zu werden.

Bauers Chefmechaniker Vladimir Belanogov, der im Sommer zu Gast in der bayerischen Heimat des Deutschen Meisters war, nahm das Trainingsmotorrad mit nach Russland, wo es Anfang November von Moskau aus auf die Reise ins weit entfernte Blagoveshensk mit dem Zug geschickt wird. Allein die Zugreise dauert von der russischen Hauptstadt aus mehr als fünf Tage bzw. neun Flugstunden.

«Ab dem 11. November werden wir in Blago mit den Tests beginnen», schaut «Schliff» voraus. «Dort werde ich gegen die gesamte russische Elite zwei Testrennen bestreiten und vielleicht auch zwischendurch noch etwas trainieren können.»

Mit dem Flugzeug wird Bauer über Moskau nach Blagoveshensk anreisen, das am chinesischen Grenzfluss Amur liegt. «Von der Bahn aus kann man direkt nach China rüberschauen», weiss Bauer. «Vorhin habe ich mit [*Person Nikolai Krasnikov*] gesprochen, der natürlich auch da sein wird. Er ist schon wieder so heiss auf die neue Saison, als wäre es seine erste.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa. 05.12., 16:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 16:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 16:35, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 05.12., 17:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 05.12., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 05.12., 17:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 05.12., 17:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Sa. 05.12., 17:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE