Kaolinwerkrennen 2015: Das Dutzend ist voll!

Von Andreas Gemeinhardt
Extrem Enduro

Zur zwölften Auflage des Kaolinwerkrennens in Aspang sind die Starterfelder ausgebucht. Außerdem wird bei dem Offroad-Klassiker das österreichische Enduro-Nationalteam präsentiert.

Das Kaolinwerkrennen ist nach dem Erzbergrodeo das zweitgrößte Offroad-Motorrad-Rennen in Österreich. Vom 14. Bis 16. August wird die bereits zwölfte Ausgabe in Aspang (Nordösterreich) ausgetragen, zu der sich auch wieder mehr als ein Dutzend nationaler und internationaler Enduro-Größen angesagt haben. Einige davon finden sich auch im Enduro-Nationalteam für die Six Days 2015 wieder, welches im Zuge des Rennens erstmals offiziell vorgestellt wird.

«Das Line-Up in diesem Jahr ist das stärkste, das wir in der bisher zwölfjährigen Geschichte hatten, die Creme de la Creme der Offroad-Szene sozusagen», freut sich Bernhard Spitzer, der Veranstalter des Kaolinwerkrennens 2015. «Neben Husqvarna-Werksfahrer Alfredo Gomez ist auch die Enduro-Familie Lettenbichler (KTM) am Start, wobei Papa Andreas nach seiner Operation Sohn Manuel wohl nur vom Streckenrand aus unterstützen kann. Starke Konkurrenz bekommen die beiden von der heimischen Enduro-Elite, die geschlossen und entschlossen an den Start rollen wird!»

Mit Bernhard Schöpf (Enduro-ÖM/KTM), Patrick Neisser (ACC/Husqvarna), Thomas Hostinski (Enduro-Trophy/Husqvarna) und Florian Reichinger (Enduro-Masters/Husqvarna) sind alle Führenden der wichtigsten nationalen Enduro-Serien dabei. Hinzu kommen Lars Enöckl (KTM), Matthias Wibmer (Husqvarna) und die Feichtinger-Brüder (KTM/Husqvarna) sowie arrivierte Größen wie Mario Hirschmugl, Michi Staufer (beide KTM) und Rudi Pöschl (Husqvarna).

«Das Kaolinwerkrennen ist für uns als Hersteller zu einer Fixveranstaltung geworden», betont Christopher Schipper, Teammanager Six Days Team Austria 2015 und GF KTM Österreich. «Dies dürfte auch bei den Fahrern so sein, denn die Besten müssen nicht dafür verpflichtet werden, sie wollen dort hin, um sich zu messen! Für mich Grund genug, das österreichische Enduro-Nationalteam für die ISDE Enduro Weltmeisterschaft 2015 vor Ort erstmals vorzustellen. Wir werden mit den Topfahrern die rot-weiß-roten Fahnen Anfang September in der Slowakei hoch halten, soviel sei schon mal versprochen!»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
53