Cosworth: Keine Angst vor Barcelona

Von Peter Hesseler
Formel 1
Cosworth rüstet derzeit vier F1-Teams aus

Cosworth rüstet derzeit vier F1-Teams aus

Der britische Motorenbauer blickt entspannt auf die Anforderungen der nächsten Strecke im GP-Kalender voraus.

Der nach drei Jahren zurückgekehrte britische Motorenbauer Cosworth sieht im bevorstehenden Spanien-Grand-Prix auf der Strecke von Barcelona (9. Mai) eine ultimative Herausforderung.

«Barcelona ist von den Anforderungen an die Autos her eine Messlatte unter den Strecken, aber nicht der anspruchsvollste Kurs für die Aggregate», heisst es in der Streckenbewertung von Cosworth.

Cosworth erklärt weiter: «60 Prozent jeder Runde werden mit Vollgas gefahren. Und die 1047 Meter lange Gerade erfordert ordentliche Spitzenleistung. In den flüssigen Kurvenpassagen ist seitens der Maschinen gutes Ansprechverhalten gefordert.»

Barcelona ist neben Suzuka die einzige Strecke, auf der der Rundenrekord nach dem Wechsel von 3,0 auf 20 Prozent schwächere 2,4 Liter-Motoren (2006) unterboten werden konnte.

Cosworth weist daraufhin, dass man am kommenden Wochenende vor exakt 28 Jahren in Zolder (Belgien) mit John Watson (McLaren), Keke Rosberg (Williams) und Niki Lauda (McLaren) die ersten drei Autos der Zieldurchfahrt mit Leistung befeuert habe, unabhängig von der späteren Disqualifikation Laudas wegen Untergewicht. Aber dies ist nur eine zeitliche Koinzidenz, keine strecken-relevante Information. Von Podestplätzen ist Cosworth derzeit etwas weiter entfernt.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
5DE