F1-Champion Lewis Hamilton: Freude am freien Fall

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton nutzt die Zeit bis zum Start der Vorsaison-Testfahrten in Barcelona, um Neues auszuprobieren. Der Mercedes-Star erwarb etwa die Lizenz fürs Fallschirmspringen.

Seinen neuen Silberpfeil darf Lewis Hamilton noch nicht ausfahren, denn die Streckenpremiere des W10 ist erst für den 13. Februar in Silverstone geplant. Richtig los geht es sogar erst am 18. Februar mit dem Start der ersten Vorsaison-Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya, auf dem die GP-Stars und ihre Teams insgesamt acht Tage Zeit haben, um sich auf den Saisonstart in Melbourne (17. März) vorzubereiten.

Die Zeit bis dahin vertreibt sich Hamilton nicht nur mit der Saisonvorbereitung, die ein hartes Trainingsprogramm umfasst. Der 34-Jährige aus Stevenage versucht sich auch in verschiedenen anderen Sportarten, wie etwa dem Surfen, das er auf Instagram als seinen Lieblingssport bezeichnet hat. Der 73-fache GP-Sieger durfte sich über zwei prominente Lehrer freuen: Die Surfprofis Kelly Slater und Kai Lenny standen dem GP-Piloten mit Rat und Tat zur Seite.

Doch das reichte Hamilton nicht, der Formel-1-Star sicherte sich auch noch die Lizenz zum Fallschirmspringen. «Ich habe meine Lizenz erhalten, das Gefühl des freien Falls ist unglaublich. Surfen und Fallschirmspringen am gleichen Tag ist für mich das ultimative Erlebnis. Habt ihr das Fallschirmspringen schon einmal ausprobiert? Wenn nicht, überwindet eure Ängste und legt los», erklärte er zum entsprechenden Bild, das ihn im freien Fall zeigt.

Dass Hamilton ein Freund von Grenzerfahrungen und Extremsportarten ist, betont der schnelle Brite immer wieder gerne. «Ich fühle mich am wohlsten, wenn es intensiv und extrem, aufregend und beängstigend ist», erzählte er 2016 in einem Interview für «L’Officiel Hommes». Und er betonte: «Ich pflege sicherlich einen extremen Lifestyle. Und ich habe keine Komfortzone.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 07.04., 18:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 07.04., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Di. 07.04., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 07.04., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 07.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Di. 07.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 07.04., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Di. 07.04., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 07.04., 22:30, Eurosport
Motorsport
Di. 07.04., 23:00, ORF Sport+
FIA Formel E: Best of Saudi Arabien, Chile, Mexiko und Marakkesch
» zum TV-Programm
253