Gascoyne wird Abenteurer

Von Peter Hesseler
Formel 1
Gascoyne will wenigstens das Meer erobern

Gascoyne will wenigstens das Meer erobern

Der Technikchef von Caterham will in der Spur von Kolumbus um die Welt segeln – nur ohne Mannschaft.

Richard Branson versuchte unlängst, den Ärmelkanal zu durchsurfen. Der Abenteurer wurde aber vor der Ankunft in Frankreich aus dem Wasser gezogen. Branson, Unternehmer (Virgin-Gruppe) und ehemaliger Marussia-Teilhaber, stellte auch schon einige Flug- und Segelrekorde auf.

Jetzt will ein anderer Hobby-Skipper aus der Formel 1 Geschichte schreiben: Mike Gascoyne, der bullige Technikchef der Caterham-Gruppe. Gascoyne will nächsten Monat den Atlantik durchqueren, von Europa zu den Westindischen Inseln. Er wird in einer Klasse-40-Hochsee-Yacht antreten, in den grünen und gelben Farben des Teams Caterham.

Gascoyne startet am 28. November aus Portugal Richtung Westen. Allein. Es gibt komfortablere Trips und lieblichere Gegenden, als den Atlantik im Spätherbst. Aber darauf kommt es dem Briten, dessen Team als WM-Elfter und ohne Punkt hinter seinen Zielen zurück hängt, nicht an: «Ich habe schon immer Herausforderungen gesucht und versucht, Grenzen auszudehnen und zu überschreiten. Ich werde etwas in Angriff nehmen, was nicht viele Menschen bisher geschafft haben.»

Gascoyne ist bekannt für seine Segelpassion. Er bewältigte schon die Strecke Monaco-Barcelona zwischen zwei GP per Schiff. Und nutzte Testfahrten in Barcelona für ausgiebige Ausfahrten mit dem Boot…Das haben vor ihm auch nocht nicht viele geschafft.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE