Stimmen zum Tod von Jack Brabham

Von Petra Wiesmayer
Formel 1
Sir Jack Brabham in Melbouren 2014

Sir Jack Brabham in Melbouren 2014

Die Rennsportwelt trauert um Sir Jack Brabham. SPEEDWEEK.com hat einige Aussagen für Sie zusammengestellt, von Mark Webber über die seiner Enkel Matthew und Sam bis hin zu einer Reihe Rennfahrer verschiedener Serien.

«Australien hat eine Legende verloren», erklärte Premierminister Tony Abbott zum Tode von Sir Jack Brabham, der am Montagmorgen im Alter von 88 in seinem Haus an der Goldküste für immer einschlief. «Mit seinem Pioniergeist verkörperte Sir Jack Brabham viele australische Charakteristika. Er wurde für diesen Geist und für sein großartiges Können als Ingenieur respektiert und bewundert.»

Brabhams Landsmann Mark Webber bezeichnete ihn als «Inbegriff eines Champions und wahren Australiers.» Der ehemalige Formel-1-Pilot beschreibt ihn weiter als «Wegbereiter. Er ging den schwierigsten Weg und machte es für uns alle leichter, ihm zu folgen. Wenn ich an Jack denke, denke ich an einen hartnäckigen Menschen, ein echtes Arbeitstier, er machte es auf seine Art und hatte damit Erfolg.»

«Für Jack gab es keine Regeln und kein Handbuch, er fand alles selbst heraus. Was er erreicht hat, gegen die besten Fahrer der Welt anzutreten und einen seiner drei Titel in seinem eigenen Auto zu gewinnen, ist der Stoff, aus dem Legenden geschrieben werden.»

«Persönlich gesprochen war Jack der größte Name im Hause Webber. Er war eine Inspiration. Mein Vater verfolgte seine Karriere seit er in Australien fuhr und tat dann sein Bestes, um Jacks Fortschritte zu verfolgen, als er nach Übersee zog und es mit den Besten der Welt aufnahm.»

«Ich hatte sehr großes Glück, dass ich Jack kennenlernte, bevor ich Australien verließ und, dass ich im Alter von 17 oder 18 Jahren in seiner Nähe sein durfte. Er hat mich fortwährend unterstützt und mir im Laufe der Jahre seinen Rat gegeben und wurde ein enger Vertrauter – sogar bis zu den letzten paar Jahren. Als er Gerüchte hörte, dass ich zu Ferrari gehen wolle, sagte er, er wäre sehr enttäuscht, wenn ich da hingehen würde und würde es als Betrug empfinden, denn sie waren seine Motivation – diejenigen, die er zu seiner Zeit immer schlagen wollte!»

«Jack und Margaret hatten immer Zeit für mich und ich bin stolz, dass ich ihm durch Siege bei einigen der prestigeträchtigsten Grands Prix einige glückliche Momente bescheren konnte, auch wenn ich ihm für seine Unterstützung nie dadurch danken konnte, dass ich wie er und Alan Jones Weltmeister wurde.»

«An Margaret, Geoff, Gary und David und ihre Familien, ihr seid in dieser traurigen Zeit in unseren Gedanken. Jack war im wahrsten Sinne des Wortes eine Legende, eine Inspiration und ein australischer Kämpfer, der unvergessen bleiben wird.»

Jack Brabhams Enkel Matthew und Sam drückten die Gedanken der ganzen Familie auf Twitter aus: «RIP Poppy. Wir werden dich sehr vermissen. Du warst meine Inspiration. 'Los, jage sie'.»
«Heute haben wir nicht nur meinen Großvater verloren, sondern eine Legende unseres Sports und jemand, den ich sehr bewundert habe. Er ist jetzt an einem besseren Ort. RIP Opa.»

Seine Enkel waren aber nicht die Einzigen, die ihre Gedanken via Twitter ausdrückten, auch Daniel Ricciardo zollte seinem Landsmann über das soziale Netzwerk Tribut. «Es tut mir so leid, das über Jack Brabham zu hören. Ein großer Australier, die viele Aussies inspirierte, ihre Träume zu verfolgen.»

Lucas di Grassi: «#jack #brabham RIP. Eine wahre Legende des Motorsports.»

Felipe Massa: «RIP an die #Legende Jack Brabham!!»

Force India: «Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie und den Freunden von Sir Jack Brabham, eine wahre Legende der Formel 1. 1926 – 2014.»

Karun Chandhok: «Traurige Nachrichten, dass Sir Jack Brabham verstorben ist. Eine wahre Legende und große Renndynastie von schnellen Söhnen und Enkeln! #RIP #SchnelleGene»

Will Power: «Sehr traurig, dass Sir Jack Brabham verstorben ist. Ein absoluter Pionier des Rennsports. Mein Beileid an die Familie Brabham.»

Jonny Herbert: «Sehr traurige Nachrichten, dass Sir Jack Brabham verstorben ist. Ein Weltmeister, ein großer Mann. Meine Gedanken sind bei seiner Familie.»

Dario Franchitti: «Ruhe in Frieden, Jack Brabham, einer der Giganten unseres Sports. Mein Beileid @brabsracer @MattyBrabs und die ganze Familie Brabham.»

Emerson Fittipaldi: «Mein tiefstes Beileid an einen großen Helden und Champion #JackBrabham. Meine Gedanken sind bei @brabsracer und der ganzen Familie.»

Stoffel Vandoorne: «Es tut mir so leid, dass Jack Brabham verstorben ist. Er war eine Legende unseres Sports. @RIPJackBrabham»

Lewis Hamilton: «RIP Jack Brabham. Was für ein erstaunlicher Mann und Rennfahrer.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE