John Watson: «Rosberg ist der komplettere Fahrer»

Von Petra Wiesmayer
John watson hält viel von Nico Rosberg

John watson hält viel von Nico Rosberg

Der ehemalige Formel-1-Pilot John Watson hält große Stücke auf Nico Rosberg. Der Brite hält den deutschen Teamkollegen von Lewis Hamilton für den «vielseitigeren und kompletteren» der beiden Mercedes-Piloten.

Nico Rosberg führt die Fahererweltmeisterschaft momentan mit einem Vorsprung von 22 Punkten auf seinen Teamkollegen Lewis Hamilton an. In sieben Saisonrennen stand der Deutsche zwei Mal als Sieger auf dem Podium und fünf Mal als Zweiter. Lewis Hamilton konnte zwar vier Mal gewinnen und wurde ein Mal Zweiter, der Weltmeister von 2008 blieb nach Ausfällen in Melbourne und Montreal jedoch auch zwei Mal ohne Punkte.

«Jeder weiß, dass Hamilton einen brillanten natürlichen Speed hat – er hat alles, was man braucht, um schnell zu sein», sagte John Watson gegenüber unseren Kollegen von GPUdate.net. «Ich glaube aber, dass Nico der vielseitigere und komplettere der Beiden ist.»

Der 152-fache Grand-Prix-Pilot widerspricht allerdings nicht der allgemeinen Annahme, dass Lewis Hamilton der schnellere der Mercedes-Piloten sei. «Rosberg mag zwar nicht der schnellste Fahrer der Welt sein – auch wenn er in Monaco und in Kanada das Gegenteil bewiesen hat – aber er maximiert seine Stärken extrem effizient und produktiv.»

«Hamilton muss nun die nächsten vier Rennen gewinnen, um die Lücke zu Rosberg zu schließen», erklärt Watson weiter. «Das wird aber nicht einfach. Rosbergs Leistung bei den letzten beiden Rennen war sehr, sehr eindrucksvoll.» Außerdem solle Lewis Hamilton sich vor den Rennen mehr darauf konzentrieren, Rosberg auf der Strecke zu schlagen, als über seine Beziehung zu seinem Teamkollegen reden, betonte der 68-Jährige.

«Lewis ist sehr emotional und trägt sein Herz auf der Zunge. Er hat sich mit Bemerkungen über seine Herkunft und seine Kindheit auch keinen Gefallen getan», sagte der Brite. «Er muss das nicht tun. Er sollte denken und nicht reden und seine Leistung auf der Strecke für sich sprechen lassen. Dazu ist er mehr als fähig.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 02.03., 23:40, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 03.03., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 01:40, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • So.. 03.03., 02:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So.. 03.03., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So.. 03.03., 03:20, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 03.03., 04:00, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • So.. 03.03., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 03.03., 04:25, SPORT1+
    Motorsport: Monster Jam
  • So.. 03.03., 04:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5