Niki Lauda über Nico Rosberg (1.): «Perfektes Rennen»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Die Nummer 1 auf dem Red Bull Ring

Die Nummer 1 auf dem Red Bull Ring

Zweiter Siege in Folge auf dem Red Bull Ring für Nico Rosberg. Dafür erhält er vom dreifachen Weltmeister Niki Lauda den Ritterschlag: «Das war ein perfektes Rennen.»

Niki Lauda, Aufsichtsratschef des Mercedes-Rennstalls, ist voll des Lobes für Österreich-GP-Sieger Nico Rosberg: «Das war ein perfektes Rennen von Nico, er war heute der bessere Mann. Ich bin überzeugt, auch ohne den Patzer von Hamilton mit dem Überfahren der weissen Linie beim Boxenausgang hätte Rosberg heute die Nase vorn gehabt.»

Ex-Formel-1-Fahrer Martin Brundle stellt fest: «Man muss einfach sehen, dass Hamilton heute gegen Rosberg kein Rezept hatte.»

Nico Rosberg selber sagt: «Der Start war die Grundlage für den Sieg, und danach konnte ich meinen Platz verteidigen. Das Auto war fast perfekt, und ich konnte meine Führung ausbauen.»

Martin Brundle: «Diesen Sieg hat Nico voll verdient. Er hat nur auf seiner einen Runde im Abschlusstraining gepatzt, sonst war er am ganzen Wochenende der bessere Mann.»

Aber der bessere Mann hatte auch Sorgen. Wenige Runden vor Schluss funkte Nico an die Box: «Ich habe üble Vibrationen vom Reifen vorne rechts, könnt ihr auf den Daten gucken, was da los ist?»

Auf die Rückfrage der Box, ob das nur beim Bremsen sei oder die ganze Zeit über sagte Rosberg: «Es ist ständig, aber ich habe mir keinen Bremsplatten geholt, es muss etwas anderes sein. Haltet bitte die Augen offen! Ich muss wissen, ob die Sicherheit kompromittiert ist.»

Die Furcht von Rosberg war begründet: einen Reifenplatzer in den schnellen Passagen des Red Bull Ring will niemand riskieren. Rosberg nach seinem Sieg: «Die Vibration machte mir Sorgen, daher bat ich die Box, darauf zu achten. Offenbar kam das einfach von der Abnutzung der Reifen.»

Nico: «Ich bin froh, konnte ich die Führung ausbauen, aber dann begannen vor dem ersten Reifenwechsel die Reifen zu körnen. Zum Glück lief später alles glatt. Ich habe nun wieder sieben Punkte auf Lewis gutgemacht, der Rückstand beträgt nun noch zehn Zähler, da ist in der WM alles drin.»

Es ist der dritte GP-Sieg für Rosberg in der Saison 2015, nach Spanien und Monaco, sein elfter insgesamt und der zweite in Folge auf dem Red Bull Ring. Warum läuft es hier immer so gut? Nico: «Ich weiss es nicht, heute kam einfach alles zusammen – ein guter Start, ein guter Rennrhythmus, ich konnte von Anfang an angreifen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE