Die 10 besten Fahrer 2015 – wie hätten Sie gewählt?

Von Rob La Salle
Formel 1
Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

Lewis Hamilton und Sebastian Vettel

​Zehn Teamchefs oder ihre Stellvertreter wählten ihre Fahrer des Jahres. Die daraus resultierende Top-Ten-Liste hat mit den ersten Zehn im WM-Schlussklassement nicht viel zu tun.

Toto Wolff (Mercedes), Maurizio Arrivabene (Ferrari), Sir Frank Williams, Christian Horner (Red Bull Racing), Vijya Mallya (Force India), Franz Tost (Toro Rosso), Federico Gastaldi (Lotus), Eric Boullier (McLaren-Honda), Monisha Kaltenborn (Sauber) und John Booth (Manor-Marussia) erhielten von den Kollegen von Autosport eine einfache Frage gestellt: Welches sind ihre zehn besten Fahrer der Formel-1-Saison 2015?

Die daraus resultierende Tabelle, nach dem Punktesystem der Formel 1 erstellt, hat mit dem WM-Stand nicht mehr so viel zu tun. Hier die Top-Ten der Teamchefs, in Klammern haben wir die WM-Schlussplatzierung des jeweiligen Piloten gestellt.

Die besten Fahrer 2015

1. Lewis Hamilton, 229 Punkte (1.)
2. Sebastian Vettel, 180 (3.)
3. Nico Rosberg, 113 (2.)
4. Max Verstappen, 77 (12.)
5. Daniil Kvyat, 69 (7.)
6. Fernando Alonso, 57 (17.)
7. Valtteri Bottas, 52 (5.)
8. Sergio Pérez, 48 (9.)
9. Daniel Ricciardo, 47 (8.)
10. Kimi Räikkönen, 37 (4.)

Die grössten Gewinner: Formel-1-Teenager Max Verstappen, die Entdeckung der Saison 2015, und Fernando Alonso – mit McLaren-Honda in der WM nirgens, aber noch immer als Spitzenfahrer auf dem Radar der Teamchefs.

Die grössten Verlierer: Felipe Massa, der es als WM-Sechster nicht in die Top-Ten der Teamchefs geschafft hat, und Kimi Räikkönen, der die Meisterschaft auf dem vierten Schlussrang beendet hat, aber noch mit Ach und Krach Zehnter der Teamchef-Einschätzung geworden ist. Auf Kosten von Alonso und Verstappen ist auch Nico Hülkenberg nicht in den Top-Ten vertreten.

Und wie es es mit Ihnen? Wer wären Ihre Top-Ten gewesen? Haben die Teamchefs einen oder mehrere Piloten überbewertet? Oder finden Sie, ein Fahrer steht zu Unrecht nicht unter den besten Zehn?

Schreiben Sie uns hier unten Ihre Meinung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 13:00, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 14:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 23.06., 14:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mi.. 23.06., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi.. 23.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 23.06., 16:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mi.. 23.06., 16:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 23.06., 17:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Mi.. 23.06., 17:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Mi.. 23.06., 18:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
4DE