Martin Smolinski ist Europameister!

Von Manuel Wüst
Smolinski holte seinen ersten Titel auf der Grasbahn

Smolinski holte seinen ersten Titel auf der Grasbahn

Als es drauf ankam, war Martin Smolinski zur Stelle und sicherte sich im Finale der Grasbahn-Europameisterschaft nach Bronze im Vorjahr den Titel!

Die britische Insel scheint für Martin Smolinski ein gutes Pflaster zu sein. Nachdem der Olchinger innerhalb von drei Jahren in der britischen Speedway-Elite-League fünf Titel einheimste, folgte am vergangenen Sonntag der erste Einzeltitel auf der Langbahn.

Im Finale der Grasbahn-EM in Skegness qualifizierte sich der Bayer mit zwei Laufsiegen und zwei zweiten Plätzen sicher fürs A-Finale. «Ich musste mich zweimal David Howe geschlagen geben, der ein gutes Rennen fuhr. In den Vorläufen habe ich ihn bewusst nicht bis aufs Letzte attackiert, da ich die Punkte lieber sicher ins Ziel bringen wollte», erklärt der Olchinger, der als Zweitbester hinter Howe die Vorläufe beendete.

Im Tagesfinale, das über den Titel entschied, hatte Smolinski am Start einen kleinen Aufsteiger und musste sich als Dritter in der ersten Kurve einordnen. Doch in der Zielkurve schnappte sich Smolinski den führenden Niederländer Jannick de Jong und gab die Führung nicht mehr ab!

«Es ist einfach unglaublich. Alle im Team haben einen fantastischen Job abgeliefert. Die Motoren von Robert Barth waren fantastisch und wir haben auf der sehr anspruchsvollen Bahn schnell ein gutes Set-up gefunden. Ich möchte mich auf diesem Wege noch mal bei allen Beteiligten bedanken», so Smolinski.

Am Montagabend stattet der neue Europameister seinen ehemaligen Teamkameraden der Coventry Bees einen Besuch ab, ehe am kommenden Wochenende auf der Sandbahn in Herxheim das Finale der Deutschen Meisterschaft ausgetragen wird.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 20.05., 21:45, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Sa.. 21.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
» zum TV-Programm
3AT