Am Sonntag ist Grasbahnstart in Schwarme

Von Rudi Hagen
Grasbahn
Stephan Katt (1) will den zweiten Saisonsieg

Stephan Katt (1) will den zweiten Saisonsieg

Endlich geht es wieder los. An diesem Wochenende beginnt die deutsche Grasbahnsaison mit dem Klassiker in Schwarme.

Schon am Samstagabend richtet der MSC Schwarme zur Einstimmung der Fans ein Mofarennen aus (16 Uhr), und am Sonntag lädt der Club zum Internationalen 62. ADAC Grasbahnrennen auf dem Niedersachsenring ein. Trainingsbeginn ist um 9 Uhr, nach der Fahrervorstellung um 13 Uhr werden 23 Läufe gestartet.

Das Fahrerfeld kann sich sowohl bei den Solisten als auch bei den Seitenwagen sehen lassen. Mit Stephan Katt, Matthias Kröger, Jörg Tebbe, Bernd Diener, Enrico Janoschka, Robert Baumann und Aufsteiger Keijo Bünning ist ein Grossteil der deutschen Elite vertreten. Dazu kommen mit Theo Pijper, Jannick de Jong und Jeffrey Woortman drei Spitzenpiloten aus den Niederlanden.

«Ich freue mich auf Schwarme», blickt Stephan Katt voraus. «Das ist eine Top-Bahn, die sauschnell ist und einen guten Radius hat. Nach Platz 1 in Balkbrug will ich hier gegen ein starkes Fahrerfeld meinen zweiten Saisonsieg einfahren. Ich weiss, dass ich gutes Material habe und meine Motoren von Matten Kröger gut vorbereitet sind. Von mir aus kann es losgehen.»

Die Gespannkonkurrenz liest sich fast wie ein EM-Finale. Hier kommt es zum Kräftemessen zwischen dem aktuellen Titelträger William Matthijssen mit Schwester Nathalie im Boot und Multi-Champion Thomas Kunert und Beifahrer Markus Eibl. Gleichfalls siegverdächtig sind die Brandhofer-Brüder Stefan und Markus mit Daniel Eibl und Corinna Günthör im Beiwagen. Des Weiteren am Start sind Oliver Wehrle/Peter Lehmann, Imanuel Schramm/Lydia Neuendorf, Karl Keil/Berit Tralau, Maik Domscheit/Kristoffer Loch und die Niederländer Sven Holstein und Beifahrer Dennis Eefsting.

«Das ist ein gutes Fahrerfeld in Schwarme, ich freue mich auf das Rennen», sagte William Matthijssen im Gespräch mit SPEEDWEEK. «Bei uns in Holland haben wir schon zwei frühe Rennen gehabt, aber die nächste Zeit läuft hier gar nichts. Da ist es gut, dass ich in Deutschland in Schwarme, Lüdinghausen und Bielefeld starten kann. Wir haben neue Motoren, die jetzt ordentlich getestet werden müssen.»

MSC-Vorsitzender Kurt Harries hofft vor allem auf gutes Wetter und viele Zuschauer. «Wir haben zwar gute Sponsoren, aber 1500 zahlende Zuschauer müssen wir schon haben, damit wir auch weiterhin so ein gutes Fahrerfeld vorhalten können.»

Die Kosten für Airfences kann man sich in Schwarme sparen, denn wie schon im Vorjahr ist die 700 m lange Bahn weiter nach innen verlegt worden, so dass eine ausreichende Auslaufzone die Sicherheit der Fahrer wesentlich verbessert hat. Interessant ist auch die 280 m lange Sandbahn im Innenfeld des Ovals. Hier finden die Läufe der Juniorenklassen A und B statt.
Weiter am Start sind auch die B-Solisten und -Gespanne.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE