Finale in Leamington maßgeschneidert für die Briten

Von Rudi Hagen
Grasbahn-EM
Der Brite Zach Wajtknecht wurde 2019 in Bad Hersfeld neuer Europameister

Der Brite Zach Wajtknecht wurde 2019 in Bad Hersfeld neuer Europameister

Leamington Spa in England ist Austragungsort des EM-Finales der Grasbahn-Solisten im kommenden Jahr. Die beiden Semifinales finden in Bielefeld und Tayac statt.

Als Hommage an die Grasbahn-Piloten aus Großbritannien erscheint der Finalort zur Solo-Europameisterschaft am Sonntag, den 16. August 2020. Gefahren wird in Royal Leamington Spa, üblicherweise Leamington Spa oder Leamington abgekürzt, einem Kurort im Zentrum der Grafschaft Warwickshire in England. Leamington Spa hat 42.304 Einwohner, ist nach dem Fluss Leam benannt, der durch die Stadt fließt und ist der Verwaltungssitz des Kreises Warwick.

Zur Erinnerung: In der abgelaufenen Saison fuhren gleich fünf Briten beim EM-Finale in Bad Hersfeld unter die ersten Sechs. Der hoch favorisierte James Shanes hatte im Endlauf Pech, als er nach einer Startbandberührung disqualifiziert wurde.

Neuer Europameister wurde dann der junge Zach Wajknecht vor Paul Hurry, dem Dänen und Langbahn-Newcomer Kenneth Kruse Hansen, James Wright und «Bomber» Chris Harris. Leamington Spa hat eine typisch englische Grasbahn und war 2019 schon Ort des zweiten Semifinales zur EM.

Auf dem Leineweberring in Bielefeld wird wie zuletzt das erste Semifinale gefahren (7. Juni). Rennleiter Michael Junklewitz vom DMSC Bielefeld wird froh sein, seinen Lapsus vom letzten Mal wieder gutmachen zu können, als er den später zu Unrecht gescholtenen Wasserwagenfahrer zur Mittagszeit anwies, die Wasserhähne ordentlich aufzudrehen, was eine Verzögerung des Rennbeginns um zirka eine Stunde nach sich zog.

Semifinale Nummer 2 wird am Samstag, den 4. Juli unter Flutlicht im südfranzösischen Tayac stattfinden. Dimitri Bergé wurde auf dieser Grasbahn mit lehmigem Untergrund 2018 neuer Europameister.

Anders als bei den Gespannen ist kein Fahrer für das EM-Finale gesetzt, alle Bewerber müssen eine der beiden Semifinalrunden überstehen. Für die deutschen Teilnehmer ist das Ergebnis der letzten deutschen Meisterschaft entscheidend. In Berghaupten 2019 sah es wie folgt aus: 1. Michael Härtel, 2. Max Dilger, 3. Bernd Diener, 4. Stephan Katt, 5. Lukas Fienhage, 6. David Pfeffer, 7. Marcel Dachs, 8. Christian Hülshorst, 9. Jörg Tebbe, 10. Jens Benneker, 11. Marcel Sebastian, 12. Kai Dorenkamp.

Der DMSB fragt ab, welche Piloten bei der EM starten wollen, diese können einen der beiden Semifinalorte favorisieren, dann werden die dem Verband zustehenden Start- und Nachrückerplätze verteilt.

Termine Grasbahn-EM Solo 2020:

Sonntag, 7. Juni: Semifinale 1 in Bielefeld (D)
Samstag, 4. Juli: Semifinale 2 in Tayac (F)
Sonntag, 16. August: EM-Finale in Leamington Spa (GB)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm