«Ich will Deutsch lernen»

Kolumne von Karl Muggeridge
IDM Superbike
Karl Muggeridge

Karl Muggeridge

Ich arbeite daran, mein Deutsch zu verbessern. Für mein Team müsste ich das nicht tun, aber für Fans und Medien kann es nichts schaden.

Bei meinem ersten IDM-Lauf habe ich viele Namen kennengelernt und einige davon schon wieder vergessen. In Oschersleben treffe ich diese Leute aber wieder und kann mir dann sicher schon ein paar Namen mehr merken.

Für mich war es nicht so einfach in die IDM zu starten, wie viele dachten. Es gab sehr viele Unsicherheiten. Nie zuvor hatte ich ein IDM-Rennen gesehen. Deshalb ging ich auch ohne grosse Erwartungen in diese Meisterschaft.

Vielleicht ist das gar keine schlechte Einstellung – für jedes Rennen. Man muss einfach nur korrekt arbeiten, dann kommt auch das Beste dabei heraus. Wir haben das Material, um Rennen oder sogar die Meisterschaft zu gewinnen. Das wissen wir.

Dass ich gleich meine beiden ersten Rennen gewann, war sehr nett. Es war lange her, dass ich auf dem Podest stand. Lustig war, dass sie keine australische Nationalhymne hatten. Also begann das Team zu singen ...

In Oschersleben haben sie die Hymne hoffentlich. Meine drei Testtage in Oschersleben waren sehr gut, ich bin sehr zuversichtlich für die Rennen. Pirelli hat neue Reifen gebracht. Ich teste jetzt viel mehr, als in der Superbike-WM. Das Team möchte das so haben. Holzhauer Honda will für jedes Rennen perfekt vorbereitet sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 31.10., 18:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Sa. 31.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 31.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 18:45, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Sa. 31.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 31.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Gander RV ; Outdoors Truck Series 2020
  • Sa. 31.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa. 31.10., 20:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
» zum TV-Programm
6DE