Julian Puffe (Van Zon BMW): Ein neues Kapitel

Kolumne von Julian Puffe
IDM Superbike
Julian Puffe beim Vorsaisontest in Almeria

Julian Puffe beim Vorsaisontest in Almeria

In den letzten beiden Wochen habe ich ein neues Kapitel im Motorrad-Rennsport für mich aufgeschlagen. Ich werde 2018 in der IDM Superbike und in der Langstrecken-WM antreten.

Zusammen mit meinem neuen Team Alpha Racing Van Zon BMW ging es in der vergangenen Woche zu den Vorsaison-Tests nach Alcarras und Almeria in Spanien. In Alcarras haben wir an den Pirelli-Testfahrten teilgenommen und konnten vier Tage lang Team und Motorrad kennenlernen.

Es hat nicht lang gedauert, bis wir ein eingespieltes Team waren. Wir arbeiteten an dem Basis-Setup der BMW S 1000 RR und testeten nebenbei die Entwicklungsreifen von Pirelli. Ich versuchte so viele Runden wie möglich abzuspulen, um auch meine Fitness auf die Probe zu stellen. Am vierten Tag standen für mich satte 254 Runden zu Buche.

Weiter ging es dann nach Almeria, wo wir auf dem Circuit Andalucia noch weitere drei Trainingstage absolvieren durften. Zusammen mit der Motorsportschool Zolder konnten wir auf der sehr schweren Strecke an den letzten Feinabstimmungen arbeiten.

Für Trainingszwecke ist die erst vor kurzem neu eröffnete Strecke optimal und erstmals waren auch alle Fahrer des Teams vertreten. Die Stimmung in unserer Crew ist super und die Arbeit macht wahnsinnig viel Spaß. Bis zum Ende des dritten Trainingstages konnte ich mich kontinuierlich steigern und war am Ende mit meinen Rundenzeiten sehr zufrieden.

Ich bin nun bereit für das erste IDM-Rennen in der Motorsportarena Oschersleben. In der Rennwoche werden wir noch einen zweitägigen IDM-Test haben. Danach schalten die Ampeln wieder auf grün und es heißt «It‘s race time»! Ich kann das erste Kräftemessen kaum noch erwarten.

Bis dahin,
Euer Julian #19

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 25.01., 15:55, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 25.01., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 25.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 25.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 25.01., 19:30, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
7DE