Wilbers-BWM-Team: Fahrersuche für IDM 2016 läuft

Von Esther Babel
IDM Superbike
In der nächsten IDM Superbike Saison wird das Team von Benny Wilbers wieder am Start stehen. Mit welchem Fahrer ist offen. Nach einem Wiedersehen mit Matej Smrz sieht es nicht wirklich aus.

Gut zu tun hatte das Team Wilbers-BMW-Racing beim letzten IDM-Wochenende der Saison auf dem Hockenheimring. Es wurden bereits einige Neuheiten für die kommenden Saison an der BMW S1000RR getestet. Diesen Job hatte Gastfahrer Gareth Jones übernommen, der bereits schon im Vorfeld als Testfahrer für Teamchef Benny Wilbers unterwegs war und auch am Montag nach dem Finale nochmals auf Bike durfte.

Die Zusammenarbeit mit Matej Smrz hatte unterdessen in den letzten Wochen gelitten. Wilbers war mit den Ergebnissen des Tschechen nicht wirklich zufrieden. Zu den Testfahrten in Hockenheim wurde er schon nicht mehr eingeladen. «Gareth Jones ist als Testfahrer zuverlässiger», erklärte der Teamchef. «Ich kann nicht ein solches Motorrad aufbauen, mit dem Risiko, dass sich Matej gleich im ersten Turn drei Mal überschlägt. Wir haben es in Ungarn gesehen, vier Stürze und Null Punkte.»

«Zu Beginn der Saison war Smrz noch recht zurückhaltend unterwegs», beschreibt Wilbers die Lage aus seiner Sicht. «Da kamen dann auch keine Ergebnisse. Danach begannen die Stürze. Eine für uns als Team nachvollziehbare Erklärung dafür kam nicht.»

Während Smrz beim IDM-Finale seine übliche BWM einsetzte, war Jones schon mit der leicht aufgemotzten Version am Start. «Ja es ist einiges anders», bestätigte vor Ort auch der Teamchef. «Unter anderem die Elektronik. Aber damit ist man jetzt auch nicht mal eben eine Sekunde schneller.»

Smrz kam in den Hockenheimrennen ein Mal als Fünfter und ein Mal als Sechster ins Ziel. Damit belegte er in der Endabrechung den vierten Rang. Jones wurde zwei Mal Vierter. Smrz hat noch einen Vertrag bis zum 15. Oktober und wird sich bis dahin ausschweigen. Wilbers hat eine Option auf eine weitere Saison mit dem Tschechen.

«Das Team spricht noch mit seinen Partnern», steht in der Pressemitteilung des Teams, «um zu sehen, ob es für Matej weiter gehen kann in der Saison 2016. Die einzelnen Rennergebnisse zeigen einen klaren Aufwärtstrend innerhalb des Teams. Wenn die Qualität der Fahrer stimmt, kann das Team immer um das Podium kämpfen und somit im Kampf um den Titel ein Wörtchen mitreden.» Von wessen Ergebnissen und wessen Fahrerqualitäten man da spricht, bleibt offen.

Auch Gareth Jones macht sich für 2016 Hoffnungen, wieder mal eine komplette Saison in der IDM zu bestreiten und nicht nur bei allen möglichen Teams wie in diesem Jahr die Feuerwehr zu spielen. Jones hatte zu Beginn des Jahres unter anderem den verletzten Luca Grünwald ersetzt. Allerdings wird der Australier demnächst erstmal heiraten und Wilbers muss die Frage stellen, ob Jones dann wieder ein halbes Jahr in Deutschland verbringen will.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Di.. 11.05., 22:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 23:05, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Mi.. 12.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 12.05., 02:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 12.05., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
3DE