Andreas Pérez Manresa: Schweigeminute in Barcelona

Von Frank Aday
Moto3

Am Sonntag wurde vor den Rennen der Moto3-Klasse in Barcelona eine Schweigeminute für den bei der Junioren-WM in Barcelona vor einer Woche verunglückten Andreas Pérez Manresa angehalten.

Um 10:10 Uhr kehrte Stille im MotoGP-Paddock von Barcelona ein. Eine Minute lang schwiegen die GP-Piloten, Teams und Journalisten für den verstorbenen Nachwuchsfahrer Andreas Pérez Manresa.

Um ihm zu gedenken, wurden auf dem Moto3-Podest nach dem Sieg von Enea Bastianini die Sektflaschen nicht geköpft. Dafür wurde eine Flagge mit Pérez Nummer 77 in die Höhe gestreckt.

Der fatale Unfall von Andreas Pérez Manresa ereignete sich in der dritten Runde des zweiten Rennens der Junioren-WM im Rahmen der Spanischen Meisterschaft (CEV) vor einer Woche in Barcelona. Der KTM-Pilot aus der Reale Avintia Academy stürzte in Kurve 5 und wurde von mehreren Piloten überrollt.

Der Spanier wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Krankenhaus Santa Creu i Sant Pau in Barcelona gebracht. Pérez war bereits beim Transport mit dem Helikopter künstlich am Leben erhalten worden. Am Morgen des 11. Juni verstarb Andreas Pérez Manresa an den Folgen seiner schweren Verletzungen.

2017 war Perez einer der stärksten Fahrer im European Talent Cup. Er gewann zwei Rennen und schloss die Saison auf dem vierten Gesamtrang ab. 2018 folgte der Aufstieg in die Junioren-WM, wo er für die Reale Avintia Academy antrat.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm