Moto3

Aragón: Triumph für Canet – WM wieder spannend

Von - 22.09.2019 11:39

Beim 14. Moto3-WM-Lauf in diesem Jahr setzte sich auf dem MotorLand Aragón Aron Canet auf der KTM durch. In der WM liegt er nur noch 2 Punkte hinter Dalla Porta (Honda).

Zehn Siege für Honda, nur drei bisher für KTM – das war die Ausgangslage in der Moto3-Weltmeisterschaft vor dem Aragón-GP. Aber in der WM-Tabelle lag Aron Canet auf der KTM des Max Racing Teams immer noch an zweiter Stelle, allerdings schon 22 Punkte hinter Leader Dalla Porta.

1. Runde: Canet führt vor Lopez, Ogura, Kornfeil, Arbolino, Suzuki, Vietti, Tatay, McPhee, Sasaki, Foggia, Masia.

2. Runde: Canet passiert 0,034 sec vor Lopez, Ogura, Kornfeil, Arbolino und Suzuki. 15. Dalla Porta. Masia gestürzt.

3. Runde: Canet jetzt 1,06 sec vor Lopez, Ogura und Kornfeil. 15. Dalla Porta.

5. Runde: Sechs Mann an der Spitze. Aron Canet führt nur 0,034 sec vor Lopez, Arbolino, Ogura, McPhee, Suzuki, Kornfeil. 15. Dalla Porta. Leopard-Kollege Ramirez gestürzt.

6. Runde: Canet führt vor den fünf Honda von Arbolino, McPhee, Suzuki, Lopez, und Ogura. 7. Foggia (KTM) vor Sasaki, Kornfeil und Vietti. 15. Dalla Porta. Er hat 2,9 sec auf Platz 1 verloren.

8. Runde: Canet hat jetzt Suzuki schon im 1,447 sec distanziert. 3. Arbolino vor Lopez, Ogura, McPhee, Sasaki, Foggia, Kornfeil, Rodrigo, Arenas, Vietti, Salac und Dalla Porta, der jetzt an 14. Stelle liegt.

9. Runde: Canet dreht auf und lässt Ogura um 2,846 sec hinter sich.

10. Runde: 3,125 sec beträgt jetzt der Vorsprung von Canet auf Verfolger Ogura. Lopez 0,215  sec dahinter. 4. Arbolino voir McPhee, Suzuki und Foggia. 14. Dalla Porta.

12. Runde: Leader Canet hat Lopez jetzt um 3,736 sec abgeschüttelt. 12 Dalla Porta. Bei diesem Ergebnis würde der Vorsprung von Dalla Porta von 22 auf 1 Punkt schrumpfen.

14. Runde: Canet schon 4,247 sec vor Ogura, Lopez, Suzuki, Foggia, Arenas, Rodrigo, Garcia, McPhee, Sasaki, Arbolino. 12. Dalla Porta. 

15. Runde: Canet baut den Vorsprung auf beachtliche 4,5 sec aus, Dahinter streiten Ogura, Suzujki, Foggia, Lopez, McPhee und  Arenas um die Positionen. 11. Dalla Porta.

16. Runde: Canet 4,383 sec vor. Der  Fight um Platz 2 bleibt aufregend. 2. Ogura  vor Suzuki, Foggia, Lopez und McPhee. 11. Dalla Porta.

17. Runde: Canet 4,373 sc vor Ogura, Foggia, Lopez, Suzuki und McPhee. 12. Dalla Porta.

18. Runde: Canet 4,4 sec vorna. Foggia jetzt Zweiter vor Ogura, Lopez, Suzuki, McPhee, Garcia. 11. Dalla Porta.

19. Runde: Canet siegt auf der KTM mit 4,5 sec Vorsprung. Ogura (Honda) gewinnt den Kampf der Verfolger vor Foggia (KTM); McPhee, Lopez, Suzuki, Garcia, Arenas, Rodrigo. 10. Arbolino. 11. Dalla Porta. 12. Tatay. 13. Sasaki. 14. Vietti. 15. Kornfeil. 16. Migno. 17. Binder. 18. Salac.

In der WM führt Dalla Porta nur noch mit 2 Punkten Abstand auf Canet. Er kam als zehnter isn Ziel, fiel abver durch einen 1-Position-Penalty auf Platz 11 zurück, weil er gegen die «track limits»-Vorschriften verstossen hatte.

«Das war ein sehr schwieriges Rennen. Mein Plan war, gleich am Anfang zu pushen, denn meine KTM ist nicht das schnellste Bike im Feld gewesen. Aber ich habe viel Druck gemacht und einen guten Rhythmus gefunden», schilderte Sieger Canet.

WM-Stand nach 14 von 19 Rennen:

1. Dalla Porta 184. 2. Canet 182. 3. Arbolino 155. 4. McPhee 126. 5. Ramirez 123. 6. Antonelli  118. 7. Masia 96. 8. Vietti 90. 9. Ogura 86. 10. Suzuki 85. 11. Foggia 81. 12. Kornfeil 72. 13. Fenati 67. 14. Rodrigo 67. 15. Migno 52. 16. Toba 51. 17. Fernandez 51. 18. Sasaki 50. 19. Lopez 45. 20. D. Binder 44.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Aron Canet auf der KTM © Gold & Goose Aron Canet auf der KTM Weit hinten: Dalla Porta (48) und Kornfeil (84) © Fitti Weisse Weit hinten: Dalla Porta (48) und Kornfeil (84) Aron Canet setzte sich frühzeitig von den Verfolgern ab © Fitti Weisse Aron Canet setzte sich frühzeitig von den Verfolgern ab
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 21:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 21:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Sa. 07.12., 21:40, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Sa. 07.12., 22:05, Motorvision TV
Tour European Rally
Sa. 07.12., 22:20, ATV
GO! Spezial
Sa. 07.12., 22:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Sa. 07.12., 22:30, Hamburg 1
car port
Sa. 07.12., 22:35, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Sa. 07.12., 23:20, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 23:40, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
» zum TV-Programm