Wasserschaden bei deutschen Teams

Von Matthias Dubach
Moto3
Motegi hielt einen unerwarteten Willkommensgruss bereit

Motegi hielt einen unerwarteten Willkommensgruss bereit

Die Übersee-Container einiger GP-Teams standen vor dem Motegi-GP ungeschützt im Regen. Das hatte Folgen.

Für die Überseerennen der MotoGP-WM wird das gesamte Material der Teams in Container verpackt und direkt vom letzten Rennen zur nächsten Rennstrecke geschickt. Diesmal ging die Reise nach Japan am Montag nach dem GP im MotorLand Aragón los. Da die beiden Rennen zwei Wochen auseinanderliegen, wurden die Container bis zum Eintreffen des Teampersonals an der Strecke in Motegi zwischengelagert.

Diesmal wartete auf einige Teams aber eine böse Überraschung. Mehrere Container waren offensichtlich ungeschützt im starken Regen gestanden, im Innern der Boxen stand das Wasser. Bei Kiefer Racing wurde die Teamkleidung und die Lederkombis von Mike di Meglio durchnässt vorgefunden.

Auch beim Racing Team Germany wurde vieles nass. In vielen Schubladenfächern hatte sich Wasser gesammelt, zum Beispiel waren drei Batterien betroffen. «Die kosten 350 Euro pro Stück, damit sind 1000 Euro futsch», musste Teamchef Dirk Heidolf erkennen. Eine Versicherung dafür gibt es nicht. Heidolf: «Die Police der Logistikfirma greift nur, wenn der Behälter beschädigt ist. Das ist aber nicht der Fall.» Ob weiteres Material unbrauchbar geworden ist, muss das RTG nun erst noch prüfen und allenfalls trocken legen. Bei Kleinmaterial wie Klebeband ist das aber nicht mehr möglich.

Am bevorstehenden Rennwochenende dürfte Regen wenigstens kaum ein Thema mehr sein. Erst am Sonntag könnte es in Motegi mit kleiner Wahrscheinlichkeit wieder feucht werden.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm