Jonas Folger: «Ich kann Katar-GP kaum erwarten»

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Torres, Terol, Granado und Folger mit den Sponsoren-Vertretern

Torres, Terol, Granado und Folger mit den Sponsoren-Vertretern

Der letztjährige Moto3-WM-Neunte Jonas Folger (Kalex-KTM) will endlich wieder um Punkte fighten. «Wir sind ausgezeichnet vorbereitet», meint er.

Das Mapfre-Aspar-Moto3-Team mit Jonas Folger (19) und Eric Granado  strahlte bei der Teampräsentation am Montag im prachtvollen «Casa de le Beneficencia» in Valencia viel Zuversicht aus.

Mapfre ist eine in ganz Spanien tätige Versicherungfirma; Mapfre-Chef Jesús Martinez, kam persönlich auf die Bühne und sprach ein paar Worte zu den Gästen. Das tat auch Amadeo Salvo, Direktor von Power Electronics, dem Hauptsponsor des Claiming-Rule-MotoGP-Teams mit Aleix Espargaró und Randy de Puniet.

«Das ist das siebte Jahr unserer Zusammenarbeit mit Aspar Martinez und seinem professionellen Team», erklärte der Mapfre-Chef. «Unser Unternehmen teilt viele Qualitäten und Ziele mit Aspar. Wir bemühen uns um Vertrauen, wir streben nach exzellenten Erfolgen, wir vertrauen auf harte Arbeit und gute Führungskräfte. Dank der guten Zusammenarbeit mit Aspar sind wir jetzt auch Co-Sponsor beim Moto2-Projekt. Wir sind für beide Klassen optimistisch und hoffen, dass wir die Früchte unserer Anstrengungen ernten werden.»

Jonas Folger hat mit der Kalex-KTM bei den Wintertests mehrmals aufhorchen lassen, er zählt zu den Titelanwärtern. «Ich fühle mich im Aspar-Team wie zuhause», stellte der zweifache GP-Sieger fest. «Seit ich mich diesem Rennstall angeschlossen habe, haben sie nichts anderes getan als fleissig gearbeitet, um mir das Leben leichter zu machen. Jetzt weiss ich, wie dieses Team funktioniert und wie es in der WM ans Werk geht. Das Verhältnis zu den Teammitgliedern ist grossartig. Obwohl ich Deutscher bin und im Team lauter Spanier sind, hat die Kommunikation immer gut geklappt. Wir haben jetzt eine wichtige Herausforderung vor uns. 2013 wird eine wichtige Saison. Die Wintertests sind vorbei, ich kann den Katar-GP kaum erwarten. Wir sind gut vorbereitet. Ich bin überzeugt, die Erfolge werden sich rasch einstellen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE