Offiziell: Danny Kent zurück im KTM-Werksteam

Von Otto Zuber
Moto3
Danny Kent beim ersten GP-Sieg 2012 in Motegi: Rückkehr zum KTM-Ajo-Team

Danny Kent beim ersten GP-Sieg 2012 in Motegi: Rückkehr zum KTM-Ajo-Team

Der Brite Danny Kent bekommt nach einem bescheidenen Jahr in der Moto2-WM nochmals eine Chance bei Aki Ajo und damit auf den WM-Titel in der Moto3-Klasse.

Nach einem schwierigen Jahr in der Moto2-WM bei Tech3 kehrt Danny Kent wie von SPEEDWEEK.com angekündigt wieder in sein altes Team Red Bull KTM Ajo zurück. Der 19-jährige Brite verbrachte bereits die Jahre 2011 (125 ccm) und 2012 (Moto3) in der Mannschaft von Aki Ajo. Vor dem ersten Moto3-Jahr 2012 galt Kent als Titelkandidat, aber Sandro Cortese lief dem Teamkollegen in kürzester Zeit den Rang ab und wurde Weltmeister. Kent musste sich mit zwei Siegen in den letzten drei Rennen begnügen und wurde dank dieser Erfolge in Motegi und Valencia noch WM-Vierter.

Das Ajo-Team tritt 2014 mit einem komplett neuen Trio an, denn neben Kent werden Jack Miller und Karel Hanika zum Einsatz kommen. «Ich bin sehr glücklich, zu Red Bull KTM zurückzukehren. Ich denke, das war die beste Möglichkeit für mich. Das ist eine sehr hart arbeitende Truppe, sie sind sehr professionell und kämpfen immer um Siege und Titel. Ich möchte das Beste aus meinem zweiten Engagement im Team machen», sagte Kent, der in der Moto2-WM 15 Punkte holte und in Motegi einen Schlüsselbeinbruch erlitt. «Diese Verletzung wird jeden Tag besser. Die Beweglichkeit wird besser, ich denke, ich bin bereit für den ersten Test im November.»

Dieser findet am 14./15. November in Jerez statt. Aki Ajo sagte: «Ich bin sehr enthusiastisch, Danny für nächstes Jahr an Bord zu haben, er wird mit Jack und Karel ein exzellentes Trio bilden. Ich habe schon 2011 und 2012 mit ihm zusammengearbeitet, ich war sehr zufrieden mit dieser Erfahrung. Nun hat er ein weiteres Jahr Erfahrung gesammelt, dieses zweite Engagement wir sehr fruchtbar für beide Seiten. Ich bin sicher, das Jahr in der Moto2 wird ihm nächstes Jahr helfen, er wird nächstes Jahr stärker denn je in der Moto3 sein.»

Die britischen Fans hoffen nach dem entgangenen Moto2-Titel von Scott Redding schon jetzt, dass 2014 Danny Kent endlich den ersten britischen Titel nach 1977 (Barry Sheene) holen kann.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.07., 20:15, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 09.07., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.07., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Do. 09.07., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm