Alessandro Tonucci: Mahindra-Debüt in Almeria

Von Günther Wiesinger
Moto3
Das CIP-Team von Alain Bronec verfügt noch über keine Mahindra-Maschinen. Trotzdem macht Alessandro Tonucci in Almeria erste Probefahrten.

Mit dem 18. WM-Gesamtrang lieferte Team-Italia-Schützling Alessandro Tonucci 2012 mit der FTR-Honda ein vielversprechendes Moto3-Debüt ab. Er brillierte damals beim Motegi-GP mit dem sensationellen dritten Platz, nur 2,3 Sekunden hinter Sieger Danny Kent.

Doch die Saison 2013 wurde für Tonucci im Team La Fonte Tascaracing auf der FTR-Honda zum Reinfall. Hatte er im Vorjahr noch 45 WM-Punkte eingesammelt, reichte es diesmal in der WM-Tabelle mit kümmerlichen sechs Punkten nur für den 26. Schlussrang. Wie Fenati und andere Leidensgenossen verzweifelte der inzwischen 20-jährige Tonucci Im Kampf gegen die Übermacht von KTM und Mahindra.

Doch der rührige französische CIP-Teamchef Alain Bronec setzt grosse Hoffnungen auf den begabten Italiener. Er hat ihn als Nr. 1 für 2014 engagiert und steigt von Honda auf Mahindra um. Teamkollege von Tonucci wird der Niederländer Bryan Schouten sein.

Von Dienstag bis Donnerstag (26, bis 28.11.) der kommenden Woche wird Tonucci in Almeria/Spanien erste Erfahrungen mit der Mahindra MGP3O sammeln.

Mahindra bringt zwei Motorräder für die Werksfahrer Arthur Sissis und Miguel Oliveira mit. Tonucci soll zwischendurch mehrere Turns fahren und sich mit dem neuen Material anfreunden.

«Das CIP-Team von Bronec bekommt die 2014-Motorräder erst für die nächsten Tests im Februar», heisst es bei Mahindra-Partner Suter Racing Technology.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
5DE