Marc VDS: Jorge Navarro ersetzt Livio Loi

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Vor drei Wochen wurde Livio Loi bei Marc VDS Racing entlassen, jetzt wurde für die zweite Saisonhälfte mit Jorge Navarro ein Ersatz gefunden.

Der enttäuschende 17-jährige Belgier Livio Loi (Platz 4 in Argentinien 2014) wurde nach dem Sachsenring-GP vom belgischen Marc VDS Racing-Team entlassen. Jetzt wurde mit dem Spanier Jorge Navarro ein Ersatz für die letzten neun Moto3-WM-Rennen gefunden.

Der 18-jährige Navarro liegt momentan mit einer Ioda-Honda in der Spanischen Moto3-Meisterschaft an zweiter Stelle hinter dem französischen Wunderknaben Fabio Quartararo (Honda). Er gewann vor drei Wochen in Albacete sein erstes CEV-Rennen – und fuhr dort auf demselben Niveau wie der Franzose.

Jetzt wird er am 10. August auf der KTM von Marc VDS in Indy debütieren.

Aber Navarro ist kein Fremder im GP-Paddock. Er hat in den letzten zwei Jahren schon drei Wildcard-Einsätze absolviert. Aber jetzt tritt er erstmals als Stammfahrer auf, er wird aber neben den WM-Einsätzen weiter die CEV für das Team Machado-Came bestreiten.

«Es war keine einfache Entscheidung, Livio Loi in unseren WM-Team zu ersetzen», erklärte Marc-VDS-Teamchef Michael Bartholemy. «Aber er hat die gesetzten Ziele nicht erreicht. Mit Jorge Navarro haben wir einen jungen Fahrer gefunden, der sein Potenzial bereits aufgezeigt hat. Aber er hat den Sprung in die WM nie geschafft, weil es am Geld fehlte. Wir haben das Budget, Jorge das nötige Talent und den Speed. Das passt perfekt zusammen. Er bekommt bei uns eine einmalige Gelegenheit. Ich bin überzeugt, Jorge wird diese Chance mit beiden Händen packen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE