Moto3, Rennen: Honda triumphiert, Jack Miller patzt

Von Ivo Schützbach
Moto3
Alex Rins gewann seinen ersten Grand Prix in diesem Jahr

Alex Rins gewann seinen ersten Grand Prix in diesem Jahr

Das Honda-Werksteam mit Alex Rins und Alex Márquez nützte die Schwächen von Jack Miller und Romano Fenati im Moto3-Rennen in Silverstone eiskalt aus. Jack Millers WM-Führung schrumpft.

Mit 11/1000 sec Vorsprung gewann Alex Rins (Estrella Galicia 0,0 Honda) seinen ersten Moto3-Grand-Prix in diesem Jahr vor seinem Teamkollegen Alex Márquez. Enea Bastianini (GO&FUN Gresini KTM) versuchte in der letzten Runde alles, kam an den Spaniern aber nicht vorbei.

Sieger Alex Rins: «Ich bin sehr zufrieden. Meine letzten drei Kurven waren perfekt, da gehört aber auch Glück dazu. Eine richtige Strategie kann man sich nicht zurechtlegen.»

«20 Punkte im Vergleich zu Miller sind nicht schlecht», sagte der Zweite Alex Márquez zum sechsten Platz des WM-Leaders. «Ich habe die Meisterschaft im Auge. Der Sieg hat nicht geklappt, aber Zweiter ist nicht schlecht.»

«Ich dachte, ich kann gewinnen», meinte der Drittplatzierte Bastianini. «Ich muss meine letzte Runde verbessern.» Zur Kollision in der Auslaufrunde mit Karel Hanika meinte er: «Keine Ahnung, ich habe nichts gespürt, ich habe mich nicht verletzt.»

Weil KTM-Werksfahrer Jack Miller nur Sechster wurde, schrumpfte sein WM-Vorsprung von 23 auf 13 Punkte gegenüber Márquez. Rins verbesserte sich mit seinem Sieg von Rang 5 auf 3 und überholte Efren Vazquez (Sturz) und Romano Fenati (nur 16.).

Philipp Öttl (Interwetten Kalex) ging als 17. leer aus, Luca Grünwald (Kiefer Racing) konnte wegen der Nachwirkungen seiner Schulteroperation nicht am Rennen teilnehmen

So lief das Rennen:

Start: Alex Rins führt das Feld in die ersten Kurven, WM-Leader Jack Miller verbessert sich von Startplatz 8 auf 5. Philipp Öttl ist 23, der WM-Dritte Efren Vazquez aus dem Racing Team Germany stürzt.

2. Runde: Alex Márquez vor Alex Rins, Miller, Niccolò Antonelli, Alexis Masbou, Enea Bastianini, Brad Binder und Niklas Ajo.

4. Runde: Rins führt vor Márquez, Bastianini und Miller. Dann klafft eine Lücke von 0,7 sec zu Miguel Oliveira, Jakub Kornfeil, Binder und Masbou.

6. Runde: Die Top-8 liegen innerhalb 1 sec. Der WM-Vierte Romano Fenati ist von Startplatz 22 inzwischen auf 16 vorgefahren. Öttl auf Platz 19, zu Punkten fehlen dem Bayer schon über 6 sec.

8. Runde: Die Top-15 sind eine Gruppe, den Führenden Bastianini und den 15. Ajo trennen nicht einmal 2 sec. Fenati fehlen 2,8 sec zum Anschluss, Öttl jetzt 17.

10. Runde: Stand: Rins, Oliveira, Márquez, Antonelli, Bastianini, Miller, Kornfeil, Masbou, Karel Hanika, John McPhee, Isaac Viñales, Binder, Ajo, Danny Kent und Juanfran Guevara, Fenati und Öttl.

13. Runde: Bastianini, Rins, Oliveira und Márquez können sich an der Spitze um 1,3 sec von den Verfolgern absetzen. Miller ist nur 9.

17. Runde: Die vier Plätze an der Spitze sind mit Márquez, Rins, Bastianini und Oliveira bezogen. Miller auf Platz 8 kann bestenfalls noch Fünfter werden.

Letzte Runde: Rins siegt vor Márquez, Bastianini, Oliveira, Kornfeil und Miller. Fenati und Öttl gehen als 16. und 17. leer aus. In der Auslaufrunde fährt Hanika Bastianini hinten auf, beide stürzen.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
139