Mugello, Quali: Kent Schnellster vor Rookie Ono!

Von Frank Aday
Die Leopard-Piloten Danny Kent, Hiroki Ono und Efren Vazquez

Die Leopard-Piloten Danny Kent, Hiroki Ono und Efren Vazquez

Jubel im Leopard-Team von Stefan und Jochen Kiefer: Danny Kent und Hiroki Ono werden am Sonntag von den Startplätzen 1 und 2 ins Rennen gehen.

Danny Kent lag bereits nach wenigen Minuten im Qualifying der Moto3-Klasse in Mugello an der Spitze, doch bald drängte sich Niccolò Antonelli am Briten vorbei. Philipp Öttl hatte Platz 13 inne.

25 Minuten vor Schluss hatte Kent aus dem Leopard-Team der Kiefer-Brüder den ersten Platz wieder zurückerobert. Hinter ihm lagen Antonelli, Bastianini, Oliveira und Viñales.

Miguel Oliveira schaffte es auf der KTM des Teams Red Bull KTM Ajo, die Zeit von Kent zu übertrumpfen. Jedoch konnte er den Honda-Pilot nur um 0,049 sec distanzieren.

Rossi-Schützling Romano Fenati stand zehn Minuten vor dem Ende des Qualifyings auf Platz 1 – 0,338 sec vor Oliveira. In der Moto3-Klasse ist für eine schnelle Runde auch ein guter Windschatten entscheidend, denn die Gerade von Mugello ist 1,1 Kilometer lang.

In den letzten Minuten stürzte Rookie Fabio Quartararo, nachdem er bereits zwei rote Sektorzeiten vorgelegt hatte. Kurz darauf schnellte Danny Kent zurück an die Spitze vor Romano Fenati und Karel Hanika.

Freude im Leopard-Team: Rookie Hiroki Ono reihte sich kurz vor Schluss hinter Teamkollege Kent auf Platz 2 ein.

Danny Kent fuhr mit 1:56,615 min die Bestzeit und startet am Sonntag von der Pole. Rookie Hiroki Ono steht erstmals in seiner GP-Karriere in der ersten Startreihe.

Der Japaner verlor 0,289 sec auf WM-Leader Kent. Hinter den Honda-Piloten reihte sich Romano Fenati mit der KTM des Sky VR46-Teams ein. Karel Hanika erreichte Platz 4 vor Niccolò Antonelli. Philipp Öttl wird am Sonntag von Position 21 in das Moto3-Rennen gehen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 24.05., 16:35, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 17:05, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 24.05., 18:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 24.05., 19:00, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 24.05., 19:30, Deutsche Welle TV
    REV
  • Di.. 24.05., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 24.05., 21:20, Motorvision TV
    Gearing Up 2021
  • Di.. 24.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Spanien 2022, Highlights aus Barcelona
  • Di.. 24.05., 23:05, Motorvision TV
    Made in....
» zum TV-Programm
4AT