Miguel Oliveira: «KTM noch nicht am Maximum»

Von Frank Aday
Miguel Oliveira erlebte 2015 bisher Höhen und Tiefen. Er wurde der erste Portugiese, der einen Motorrad-Grand Prix gewann, doch auf dem Sachsenring verletzte er sich.

Für 2015 wechselte Miguel Oliveira aus dem Mahindra-Werksteam zu Red Bull KTM Ajo. 2014 hatte er mit der Werks-Mahindra den zehnten WM-Rang erreicht. Im Team Red Bull KTM Ajo wollte er 2015 um den Moto3-Titel kämpfen, doch dieses Ziel ist mittlerweile in weite Ferne gerückt.

Derzeit belegt der 20-Jährige WM-Rang 5. «Es war bisher ein interessantes Jahr. Auf den Sieg in Assen folgte bei mir aber eine Verletzung, was nicht so positiv war. Doch wir haben hart gearbeitet und in machen Rennen konnte ich mein wahres Potenzial zeigen. Das Bike hat noch nicht die maximale Performance erreicht, die möglich wäre. Doch ich fühle mich in meinem Team sehr gut, wir haben bisher ordentliche Arbeit geleistet. Meine Handverletzung war nicht ganz so schlimm, da ich die Sommerpause hatte, um mich zu erholen.»

Doch Oliveira feierte 2015 auch schon große Erfolge. Der Zahnmedizin-Student fuhr in Mugello seinen ersten GP-Sieg ein. Er war damit der erste Portugiese, der einen Motorrad-Grand-Prix gewann. «Das war ein großartiges Gefühl, der erste Sieg ist etwas Besonderes. Doch auch in Assen waren der Kampf und der Sieg sehr schön für mich. Natürlich ist das ein großartiges Gefühl für mich und mein Team.»

«Portugiese zu sein und mein Land in der Motorrad-Weltmeisterschaft zu repräsentieren, ist ein besonderes Gefühl. Es ist aber ein Land, das kaum Tradition im Motorradsport hat, was es sehr hart macht. Doch es macht mich sehr stolz, die portugiesische Flagge an der Spitze dieses Sports hochzuhalten», erklärte Oliveira gegenüber «motogp.com».

Was erwartest du von den letzten sechs Rennen? «Ich erwarte natürlich noch ein paar starke Resultate, denn ich kämpfe noch immer um eine gute Platzierung im Gesamtklassement. Ich liege nur zwölf Punkte hinter WM-Rang 3.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 24.10., 18:15, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • So.. 24.10., 18:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 24.10., 18:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 24.10., 19:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis der USA 2021
  • So.. 24.10., 19:13, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 24.10., 19:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 24.10., 19:30, ServusTV Österreich
    Speed - das Motorsportmagazin
  • So.. 24.10., 19:30, Sport1
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 24.10., 19:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
3DE