MotoGP: VR46 bleibt der Vision treu

Jorge Lorenzo: «Fühlte mich so stark wie ein Hai»

Von Sharleena Wirsing
Jorge Lorenzo macht weiterhin Jagd auf WM-Leader Valentino Rossi. In Aragón zeigte der Spanier, dass er sich wie ein Hai fühlt – Rossi ist seine Beute.

In Misano zierte Valentino Rossis Helm ein kleiner Fisch, der von einem Hai gejagt wird. «Der Hai symbolisierte nicht nur Jorge. Die Idee entstand durch meinen Heimsieg im letzten Jahr, denn alle wollten mich in diesem Jahr jagen und fressen. Ich bin der kleine Fisch und der Hai stand für Jorge, Marc, Dani und die Ducati-Fahrer», erklärte Valentino Rossi das Helmdesign.

Nach seinem überlegenen Sieg in Aragón, wo er Rossis Vorsprung von 23 auf 14 Punkte schrumpfen ließ, zeigte Jorge Lorenzo seinem Team im Parc fermé, dass er sich nun als Rossis alleiniger Hai sieht. Der Mallorquiner stand auf den Fußrasten seiner Yamaha und ahmte mit seiner Hand über dem Helm eine Haifischflosse nach.

Befindet sich der Spanier nach seinem Triumph in Aragón wie ein Hai im Blutrausch? «Rossis Helm aus Misano war lustig und kreativ. Ich sah das nicht als Angriff auf ihn. Ich fühlte mich nach dem Rennen nur so stark wie ein Hai und wollte diesen Scherz von Valentino weiterführen», lachte Lorenzo.

Valentino Rossi erklärte: «Auch von meiner Seite war das Helmdesign kein Angriff auf Jorge. Ich habe nicht gesehen, wie er die Haiflosse imitierte. Das war gut, denn in Aragón war er der Hai. Wenn er dasselbe Design bei den letzten Rennen tragen will, dann gebe ich ihm den Helm.»

Dieses Angebot nahm Lorenzo dankend an. «Ja, ich will den Helm. Danke. Ich habe ein Leder von dir, nun will ich auch den Helm», lachte Lorenzo. Das Geschäft wurde mit einem Handschlag besiegelt.

Der WM-Kampf der Yamaha-Stars geht im japanischen Motegi in die nächste Runde. Im letzten Jahr siegte Lorenzo vor Marc Márquez. Rossi wurde Dritter.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 12.06., 23:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 00:40, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 01:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 02:35, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 02:35, Motorvision TV
    Cars + Life
  • Do. 13.06., 03:00, DMAX
    King of Trucks
  • Do. 13.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
9