Teilnehmerrekord beim ACC in Mattighofen

Von Bernd Hupfauf
Cross-Country-Rallye-WM
ACC Mattighofen: Rekordbeteiligung und spannende Rennen

ACC Mattighofen: Rekordbeteiligung und spannende Rennen

Rekordbeteiligung von 409 Startern und smart gefahrener Rache-Sieg von Rudi Pöschl vor Mario Hirschmugl und Seppi Fally.

Gerade einmal fünf Sekunden ergaben den Unterschied zwischen Sieger und zweitem Platz in der stärksten ACC-Klasse der Profis – nach zwei Stunden und fünf Minuten Renndauer!! Beste Wetter-, und Streckenbedingungen, hochsommerliche Temperaturen und allerorts glückliche Gesichter belohnten neben dem Rekordstarterfeld von 409 Fahrern aber auch die über 30 involvierten, hochmotivierten und kompetenten Streckenarbeiter des MSC Mattighofen, die erneut mit einer Cross-Country-Strecke vom Allerfeinsten aufwarten konnten. Zur Freude aller!

Mattighofen kanns
Der vieljährige Austragungsort der ACC-Finalläufe bot auch anno 2011 alles, was das Cross-Country-Herz begehrt: G’schmackige Wald-, und Wurzelpassagen, schnelle Single-Trails und eine Motocross-Sektion, die Vollgas bis in den vierten Gang erlaubte – mächtige Luftstände über weite Tables inklusive. Es waren also erneut sämtliche Tugenden für einen wahren Offroader gefragt – und das ständig: Einzig Passagen zum Ausruhen («Autobahnen») fehlten.

Pöschl schlägt nach hartem Fight über 2 Stunden zurück
Der Tiroler Husaberg-Pilot, ab dem Start in einem Spitzenpulk mit KTMs ACC-Titelverteidiger Hirschmugl und dem Sieger des ACC-Auftaktrennens Fally (Kawa) in einer Art eigener Speed-Liga unterwegs, hatte am Ende das beste Ende für sich: Nachdem er sich zuerst Fally vorlegte und zu Hirschmugl aufschloss, konnte Pöschl in der letzten Runde nochmals zulegen und weitere Energiereserven freimachen, um sich mit einem Vorsprung von knapp 5,5 Sekunden als Erster die schwarz-weiss karierte Flagge abzuholen. Er freute sich dementsprechend im Ziel. Die ACC Veteranen Walzer, Fält und Stocker komplettierten das Finalergebnis der Pro-Class.

In bereits vier Wochen geht’s mit der ACC in Nagycenk, zirka 15 Minuten hinter der ungarischen Grenze gelegen, weiter. Aktuelle Informationen finden Sie auf der offiziellen Website: www.cross-country.at
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT