Erster Schlagabtausch von Reiterberger und Cortese

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Bevor am letzten Februar-Wochenende in Australien die Superbike-WM 2019 beginnt, gibt es je zwei Testtage in Jerez, Portimao und auf Phillip Island. Honda geht der Konkurrenz aus dem Weg.

Diese Woche Mittwoch und Donnerstag stellt sich das neuen BMW-Werksteam mit Markus Reiterberger und Tom Sykes in Jerez erstmals den Mitbewerbern. Bislang gab es nur einen Test mit der Superbike-Version der neuen S1000RR, das war das Roll-out Mitte Dezember in Almeria.

Wie BMW hat auch Ducati ein neues Motorrad, die Italiener testen mit der neuen V4R allerdings schon über ein Jahr! Entsprechend war es nicht verwunderlich, dass Ducati, erstmals mit einer Vierzylindermaschine in der Superbike-WM vertreten, bei den ersten Wintertests 2018/2019 vergangenen November in Aragon und Jerez gleich vorne dabei war.

Kawasaki setzt zwar auch ein neues Modell der ZX-10RR ein, dabei handelt es sich aber nur um eine Evolution des Vorgängerbikes, während Ducati ein gänzlich neues Motorrad konstruierte und BMW ein überwiegend neues.

Das Honda-Werksteam mit Leon Camier und Ryuichi Kiyonari verzichtet auf die Europa-Tests, das Moriwaki-Team bereitet sich in Japan vor und wird sich erst beim Phillip-Island-Test am 18./19. Februar der Konkurrenz stellen.

Dafür sehen wir in Jerez erstmals den jungen Alessandro Delbianco, der im Althea-Team eine dritte Werks-Honda pilotieren wird. Und Jordi Torres, der in letzter Minute bei Pedercini Kawasaki unterkam sowie Eugene Laverty auf der GoEleven-Ducati.

Eine Premiere ist auch das Aufeinandertreffen der beiden Champions Markus Reiterberger (BMW) und Sandro Cortese (GRT Yamaha) auf einem Superbike.

SPEEDWEEK.com wird vor Ort sein und vom Jerez-Test ebenso umfangreich berichten, wie von den darauffolgenden Testtagen in Portimao (27./28. Januar)

Vorläufige Startliste SBK-Test Jerez:

Kawasaki: Jonathan Rea (GB), Leon Haslam (GB)
Aruba.it Ducati: Chaz Davies (GB), Alvaro Bautista (E)
Barni Ducati: Michael Ruben Rinaldi (I)
GoEleven Ducati: Eugene Laverty (IRL)
Pata Yamaha: Michael van der Mark (NL), Alex Lowes (GB)
GRT Yamaha: Marco Melandri (I), Sandro Cortese (D)
BMW: Markus Reiterberger (D), Tom Sykes (GB)
Orelac Kawasaki: Leandro Mercado (RA)
Puccetti Kawasaki: Toprak Razgatlioglu (TR)
Pedercini Kawasaki: Jordi Torres (E)
Althea Honda: Alessandro Delbianco (I)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 18:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 19:00, OKTO
    Mulatschag
  • Sa. 16.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 16.01., 19:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 16.01., 19:30, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Ruta 40 2018
  • Sa. 16.01., 20:00, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Sa. 16.01., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 20:25, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 16.01., 20:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
» zum TV-Programm
7DE