Superbike-WM

SBK-Rückkehr von Aprilia? Bis zu 3 Wildcards möglich

Von - 02.12.2019 06:58

In Katar 2018 sahen wir letztmals eine Aprilia in der Startaufstellung der Superbike-WM. Für die bevorstehende Saison plant das dem Werk nahestehende Team Nuova M2 mehrere Gaststarts.

Als Eugene Laverty im ersten Superbike-Lauf in Katar 2018 als Vierter ins Ziel preschte, endete die Ära der Aprilia RSV4 in der seriennahen Weltmeisterschaft. Weil kein finanzstarkes Team als Partner gefunden wurde, zog das in Noale ansässige Werk den Stecker. Die aktuelle Straßenversion wurde auf 1103 ccm aufgebohrt und ist somit nicht homologationsfähig.

Doch in der italienischen Superbike-Serie bewies das frühere Modell, dass es noch mit aktuellen Bikes anderer Hersteller konkurrieren kann. Lorenzo Savadori fuhr in zwölf Rennen drei Siege sowie sechs weitere Podestplätze ein und beendete die Saison als Zweiter! Er war der einzige, der den dominierenden Michele Pirro mit der Ducati Panigale V4R auf der Strecke besiegen konnte.

Während Savadori mit Pedercini Kawasaki in die Superbike-WM 2020 zurückkehrt, liebäugelt auch das Aprilia-Team des 26-Jährigen mit diesem Schritt. Nuova M2, über viele Jahre der verlängerte Arm des Aprilia-Werks in der Superstock-1000-EM, plant nach Informationen von corsedimoto bis zu drei Wildcards.

Naheliegend sind Gaststarts in Imola (9./10. Mai) und Misano (13./14. Juni) sowie beim Heimrennen von Christophe Ponsson in Magny-Cours (26./27. September), der von Teammanager Enzo Chiapello als Fahrer verpflichtet wurde.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Sehen wir 2020 wieder eine Aprilia in der Superbike-WM? © Gold & Goose Sehen wir 2020 wieder eine Aprilia in der Superbike-WM?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 13:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 13:50, Spiegel TV Wissen
Rosberg über Rosberg
Mo. 09.12., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Mo. 09.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 09.12., 17:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 09.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 09.12., 21:35, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm