Smrz: «Das ist Blödsinn»

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Smrz arbeitet gut mit Roberts zusammen

Smrz arbeitet gut mit Roberts zusammen

Italienische und spanische Medien haben Brendan Robert (Guandalini Ducati) bereits abgeschrieben. Sie wollen einen ihrer Fahrer in dem Team sehen.

Wie stark die private Ducati des italienischen Guandalini-Teams ist, beweist [*Person Jakub Smrz*] schon die ganze Saison mit starken Trainings-Ergebnissen. Und zuletzt mit Rang 3 in Assen! Dem ersten Podestplatz des Tschechen, seit er in der Superbike-WM fährt.

Der Australier [*Person Brendan Roberts*] hinkt da etwas hinterher. Man darf aber nicht vergessen, dass der Superstock-1000-Sieger von 2008 seine erste Saison in der WM fährt. Weil er erst sehr spät mit dem Rennsport angefangen hat, verfügt er trotz seiner bereits 24 Jahre über wenig Erfahrung, verglichen mit der Konkurrenz.

Dass Roberts von Gregorio Lavilla oder gar Lorenzo Lanzi ersetzt wird, hält Jakub Smrz für Blödsinn. «Ich arbeite sehr gut mit ihm zusammen, und er macht auch ständig Fortschritte», sagte der Tscheche.

Lavilla fährt für Guandalini in der Italienischen Meisterschaft, soll laut Teammanager Pierfrancesco Chili Roberts aber nicht ersetzen: «Die Gerüchte kamen nur auf, weil wir Lavilla in Italien einsetzten. Das taten wir, weil wir für einige Entwicklungen am Bike eine Bestätigung haben wollten. Natürlich wären wir sehr froh, wenn Roberts in den Rennen punkten würde. Im Grossen und Ganzen sind wir aber zufrieden damit, wie alles läuft.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
8DE