Sensation: 3 SBK-Teams reden mit Dominic Schmitter!

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Dominic Schmitter: Der erste fixe Schweizer Superbike-WM-Pilot?

Dominic Schmitter: Der erste fixe Schweizer Superbike-WM-Pilot?

Seit 2002 sahen wir keinen Schweizer in der Superbike-WM. Für 2016 verhandeln die drei Kawasaki-Teams Grillini, GoEleven und Pedercini mit dem 21-jährigen Dominic Schmitter.

Über die IDM Supersport und die Superstock-600-EM kam Dominic Schmitter in die Supersport-Weltmeisterschaft. In seiner ersten vollen WM-Saison 2015 fuhr der Widnauer in zwölf Rennen für GoEleven Kawasaki elfmal in die Punkte, auf Phillip Island und in Aragón in die Top-9. Schmitter zeigte viel Kampfgeist und Aggressivität, wurde aber immer wieder von technischen Problemen an seiner Kawasaki ZX-6R gebremst – Gesamtrang 14.

Nun ist aus Italien durchgesickert, dass gleich drei Superbike-Teams Interesse am schnellsten Schweizer außerhalb der GP-Szene zeigen: die Kawasaki-Teams Grillini, GoEleven und Pedercini trafen sich vergangenes Wochenende mit Schmitter zu Verhandlungen. Alle drei sind nicht für Spitzenränge gut, bieten aber regelmäßig jungen Fahrern eine Einstiegsmöglichkeit in die Superbike-WM.

Für Schmitter stellt sich die grundsätzliche Frage, ob er weiterhin für Geld in einem Supersport-B-Team fahren soll, bis auf wenige Ausnahmen müssen alle Fahrer in dieser Weltmeisterschaft Geld mitbringen. Oder ob er für eine ähnliche Summe lieber Superbike-WM fährt, den größten Teil der Medienaufmerksamkeit bekommt die Königsklasse. Für Sponsoren ist Superbike aus diesem Grund wesentlich interessanter, auf Schmitter als einzigem Schweizer läge besonderes Augenmerk.

Gelingt Schmitter der große Coup und er startet 2016 tatsächlich in der Superbike-WM, ist er der erste Schweizer, der eine ganze Saison fahren wird. Mit 21 Jahren wäre er zudem einer der jüngsten Piloten im Feld. Der letzte Schweizer in einem Superbike-WM-Event war 2014 Michael Savary in Misano, die letzten Punkte eroberte 1999 Roger Kellenberger.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm