Phillip Island: Krummi und Cortese auf dem Podium!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Starker Auftakt der Supersport-WM 2018 auf Phillip Island für Randy Krummenacher und Sandro Cortese: Die beiden Umsteiger stiegen gemeinsam mit Sieger Lucas Mahias auf das Podium. Sofuoglu geschlagen.

Das Rennen der Supersport-WM wurde in Runde 3 nach Stürzen von Michael Canducci und Hannes Soomer abgebrochen und über nur noch neun Runden neu gestartet – damit hatte sich das aus Sicherheitsgründen angesetzte flag-to-flag Rennen erledigt. Neben den beiden Sturzpiloten beim Re-start nicht mehr dabei war Lokalmatador Anthony West – der Kawasaki-Pilot rollte bereits in der ersten Runde mit Defekt aus.

Das Sprintrennen bot dennoch gute Unterhaltung, dafür sorgten vor allem die drei deutschsprachigen Teilnehmer. Während Weltmeister Lucas Mahias souverän gewann, mischten Randy Krummenacher und Sandro Cortese schnell in den Top-5 mit und kämpften sich immer weiter nach vorne. Krummenacher wurde Zweiter, Cortese überholte auf der Ziellinie den bis dahin drittplatzierten Yamaha-Werkspiloten Federico Caricasulo und stieg bei seinem Supersport-Debüt auf das Podium – übrigens mit neuem Rundenrekord in 1:33,072 min!

Pech hatte Kenan Sofuoglu, der mit seinen Blessuren (Sturz in der Superpole) nicht seine übliche Kampfstärke ausspielen konnte. Der Kawasaki-Werkspilot verlor immer weiter an Boden und kreuzte nur als 13. die Ziellinie.

Ein starkes Phillip Island-Debüt absolvierte der Oberösterreicher Thomas Gradinger, der sich den zehnten Platz sicherte.

So lief das Rennen:

Start: Mahias vor Sofuoglu und Caricasulo in die erste Kurve, dann Krummi, Cortese 10., Gradinger auf 19.

Runde 1: Mahias 0,4 sec vor, Sofuoglu unter Druck von Caricasulo. Krummi auf 4., Cortese vor auf Platz 7.

Runde 2: Mahias mit Rundenrekord 1:33,252 min um 1,2 sec vorne. Sofuoglu muss eine weite Linie fahren und fällt hinter Caricasulo und Krummi auf Platz 4 zurück. Cortese weiter mit Vorwärtsdrang auf P6.

Runde 3: Mahias souverän um 1,9 sec vorne, Krummi jetzt Zweiter vor Caricasulo, Stapleford, Sofuoglu und Cortese. Gradinger auf P17.

Runde 4: Cortese vorbei an Sofuoglu auf Platz 5! Gradinger (15.) jetzt in den Punkten.

Runde 5: Mahias weiter 1,9 sec vor Caricasulo und Krummi. Cortese mit neuen Rundenrekord (1:33,072 min) vor auf Platz 4. Gradinger 13.

Runde 6: Krummenacher jetzt wieder auf Platz 2. Sofuoglu unter Druck von De Rosa.

Runde 7: Cortese mit den schnellsten Rundenzeiten holt zu den Top-3 auf. De Rosa vorbei an Sofuoglu. Gradinger stark auf Platz 11.

Runde 8: Mahias 1,6 sec vor Krummi, Caricasulo und Cortese. Sofuoglu schon 12 sec zurück auf P7.

Runde 9: Mahias siegt vor Krummi und Cortese, dann Caricasulo, Stapleford, De Rosa, Cluzel, Smith, Badovini und Gradinger. Sofuoglu nur auf P13.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 27.02., 12:50, Einsfestival
    Nonstop Nonsens
  • Sa.. 27.02., 13:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa.. 27.02., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa.. 27.02., 14:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • Sa.. 27.02., 14:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa.. 27.02., 14:35, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Sa.. 27.02., 15:25, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Sa.. 27.02., 16:10, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Sa.. 27.02., 16:40, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Sa.. 27.02., 16:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE