Triumph bleibt der Supersport-WM 2018 erhalten

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Die Triumph Daytona von Stefan Hill wird ab Portimao von Sam Hornsey übernommen

Die Triumph Daytona von Stefan Hill wird ab Portimao von Sam Hornsey übernommen

Mit dem Rauswurf von Stefan Hill wurde erwartet, dass sich Profile Racing endgültig von der Triumph Daytona lossagt. Nun bestätigte das britische Team, dass es mit dem Dreizylinder-Motorrad und Samuel Hornsey weitergeht.

Nach dem neunten Saisonsturz von Stefan Hill am Supersport-Wochenende in Misano, war die Geduld von Profile Racing am Ende. Nachdem die Triumph Daytona nur noch Schrottwert hatte, setzte das britische Team den 20-Jährigen vor die Tür.

Weil der zweite Pilot, Luka Stapleford, bereits seit Donington auf Yamaha wechselte wurde davon ausgegangen, dass mit der Kündigung von Hill auch die letzte Triumph im diesjährigen Teilnehmerfeld verschwinden würde. Nun gab das Team aber seine Pläne bekannt: Nach der Sommerpause in Portimão wird Profile Racing die Saison mit Samuel Hornsey beenden – und der Triumph Daytona 675.

Der 24-jährige Hornsey fuhr bereits 2015 für Profile Racing und gewann die britische Supersport Meisterschaft. Im selben Jahr erreichte er mit einer Wildcard beim WM-Lauf in Donington auf Triumpph den guten siebten Platz.

Die Verpflichtung von Hornsey kommt insofern überraschend, dass er nach der Saison 2016 eine Rennpause nahm und nun direkt in die Supersport-WM einsteigt. «Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder auf die Triumph steigen darf», freute sich Hornsey. «Es fühlt sich für mich richtig an, irgendwie gehöre ich genau hierhin.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 10.04., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 10.04., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 10.04., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 10.04., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 10.04., 22:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 10.04., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 23:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 10.04., 23:40, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • So.. 11.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE