Hikari Okubo tauscht Honda gegen ein Elektromotorrad

Von Otto Zuber
Supersport-WM
Hikari Okubo

Hikari Okubo

Nach fünf Jahren in der Supersport-WM hat der Japaner Hikari Okubo ein neues Betätigungsfeld gefunden: 2021 wird der 27-Jährige für das Team Avant Ajo im MotoE-Weltcup antreten.

Nachdem sich Niki Tuuli entschieden hat, für 2021 in die Supersport-WM und zu MV Agusta zu wechseln, musste das Ajo-Team für den diesjährigen MotoE-Weltcup einen Nachfolger suchen. Die Wahl ist auf Hikari Okubo gefallen, der als MotoE-Fahrer sein erstes Jahr im Weltcup absolvieren wird. Der 27-jährige Japaner fuhr die letzten fünf Jahre auf Honda und Kawasaki Supersport-WM, seine beste Saison hatte er 2019 mit dem fünften WM-Rang.

Die Zusammenarbeit beginnt im Rahmen des ersten MotoE-Tests in Jerez, der auf den 2. März angesetzt ist. Okubo kann es kaum erwarten: «Ich bin sehr glücklich, Teil des Avant Ajo MotoE Teams zu sein. Viele Japaner haben diese Familie schon vertreten, deshalb schätze ich dieses Team sehr hoch ein. Ich weiß, dass wir zusammen gute Ergebnisse erzielen können.»

«Ich werde der erste Asiate sein, der im MotoE-Weltcup mitkämpft», fügte Okubo hinzu. «Deshalb ist das ein besonders wichtiger Schritt und ich will einige großartige Ergebnisse einfahren. Diese Saison wird nicht nur ein persönlicher Meilenstein, darüber hinaus wird es eine Herausforderung für die neue Generation von asiatischen Motorrad-Rennfahrertalenten. Ich kann es kaum erwarten, die Arbeit mit dem Fokus auf den Titel aufzunehmen. Es wäre ein Traum, ihn zu gewinnen und ich weiß, dass ich das Potenzial für herausragende Ergebnisse habe. Ich werde bei jedem Kräftemessen mein Bestes geben.»

Auch bei Teammanager Aki Ajo ist die Freude groß. «Wir sind sehr glücklich, unsere dritte MotoE-Weltcup-Saison mit Hikari Okubo zu bestreiten, einem japanischen Talent mit einer soliden Motorradsport-Karriere. Ich freue mich auch, dass die Meisterschaft sich entwickelt und verbessert. Hikari hat eine Menge Erfahrung, er ist schon lange mit großen Motorrädern unterwegs. Das wird ihm helfen, sich an unser Bike anzupassen. Ich freue mich mit dem ganzen Team auf den Beginn der Zusammenarbeit», erklärte der Finne.

Testdaten MotoE-Weltcup 2021:

02.-04. März: Jerez/Spanien
12.-14. April: Jerez/Spanien

Kalender MotoE-Weltcup 2021:

02. Mai: Jerez/Spanien
16. Mai: Le Mans/Frankreich
06. Juni: Barcelona/Spanien
27. Juni: Assen/Niederlande
15. August: Red Bull Ring/Österreich
18. September: Misano/Italien
19. September: Misano/Italien

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 26.07., 20:15, Kabel 1 Classics
    Abgefahren - Mit Vollgas in die Liebe
  • Mo.. 26.07., 20:55, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 21:20, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 26.07., 23:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 27.07., 01:05, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
3DE