PTR Honda: Jack Kennedy soll es 2014 richten

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Jack Kennedy: Kann er 2014 Kenan Sofuoglu herausfordern?

Jack Kennedy: Kann er 2014 Kenan Sofuoglu herausfordern?

2014 möchte das britische Team mit neuem Personal neu durchstarten. Jack Kennedy soll sich zum Siegfahrer mausern.

Das Saison 2013 möchte das PTR Honda-Team ganz schnell vergessen. Ein Top-Fahrer fehlte PTR im diesjährigen Aufgebot, mit Sheridan Morais konnte Teamchef Simon Buckmaster nur einen aus der zweiten Reihe in sein Team locken. Doch der Südafrikaner kam mit der Honda CBR600RR nicht klar, stürzte und verletzte sich mehrfach. Am Ende flüchtete Morais vorzeitig und dockte bei Lorenzini Kawasaki an. Die übrigen Verpflichtungen erwiesen sich mehr als Sturzpiloten und Hinterbänkler.

Für 2014 stellt sich PTR neu auf und will mit vier Fahrern in der Supersport-WM antreten, dazu mit zwei Piloten in der neu geschaffenen Evo-Klasse in der Superbike-WM. Als erster Supersport-Pilot wurde Jack Kenney verpflichtet, der im russischen Rivamoto-Team eine starke Rookie-Saison absolvierte und die Saison auf Rang 7 beendete.

«Ich habe seine Entwicklung mit Interesse beobachtet», sagt PTR-Boss Buckmaster. «Neue Strecken hat er sich schnell eingeprägt und für mich gibt es keinen Zweifel, dass er in seinem zweiten Jahr ein Titelkandidat sein kann.»

«Nächstes Jahr will ich regelmässig aufs Podium fahren», hat sich der 25-Jährige aus Dublin vorgenommen. «Und wieso nicht auch die Meisterschaft gewinnen? Ich bin diese Jahr schon die Honda gefahren und ich bin mir sicher, dass das Bike von PTR stärker sein wird. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit.»

Kennedy hätte übrigens auch an der Seite von Kenan Sofuoglu im Mahi Racing Team fahren können, doch dafür hätte er eine Stange Geld auftreiben müssen. Bei PTR fährt er gratis.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 00:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo. 25.01., 00:40, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 02:30, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 25.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 25.01., 07:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mo. 25.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 25.01., 09:30, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8DE