Sepang: Heimrennen für den Thai Ratthapark Wilairot

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Ratthapark Wilairot hofft auf das Rennen in Sepang

Ratthapark Wilairot hofft auf das Rennen in Sepang

Thailand ist nicht Malaysia, dennoch ist das Meeting der Supersport-WM in Sepang für Ratthapark Wilairot wie sein Heimrennen.

GP-Umsteiger Ratthapark Wilairot hat gegenüber allen anderen Teilnehmern der Supersport-WM 2014 einen unschätzbaren Vorteil: Er genießt die Sympathien der Zuschauer auf den Tribünen, hat in Sepang bereits unzähligen Rennen auf WM-Niveau bestritten (250-ccm und Moto2) und vor allem ist er die subtropischen Bedingungen gewohnt – er fühlt sich auch als Thailänder in Malaysia wie zu Hause!

«Sepang ist wie meine Heimstrecke, denn es ist nicht weit von meiner Heimat entfernt», sagt der PTR-Pilot. «Ich bekomme in Malaysia immer tolle Unterstützung von den malaysischen Zuschauern und natürlich auch von vielen Thailändern, die nach Sepang reisen um mich zu sehen.»

Am Wochenende wird das Thermometer in Sepang auf 35°C ansteigen und die Luftfeuchtigkeit wird für Mitteleuropäer ungewohnte 80% und mehr betragen. Ein Klima, mit dem Wilairot aufgewachsen ist. «Die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch und es ist sehr heiß, das ist für jeden Fahrer eine Herausforderung», bestätigt Ratthapark. «Man muss physisch wirklich fit sein, deshalb ist das Trinken hier sehr wichtig.»

Sieht sich Wilairot trotz WM-Rang 18 mit nur 13 Punkten aus fünf Rennen als Geheimfavorit in Sepang? «Ich kenne die Strecke sehr gut, aber wir müssen das Bike an die Strecke anpassen», betont der 26-Jährige. «Daran müssen wir hart arbeiten, denn für das Team ist die Piste neu und auch für mich mit einem Supersport-Motorrad. Wenn uns das gelingt, können um ein gutes Ergebnis kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
6DE