West wechselt in die Supersport-WM

Von Jörg Reichert
Supersport-WM
Anthony West: Von Kawasaki enttäuscht

Anthony West: Von Kawasaki enttäuscht

Nach der Saison 2008 ist das GP-Abenteuer für Anthony West vorerst beendet. Ohne ein MotoGP-Angebot bleibt dem Australier nur die Flucht in die Supersport-WM.

Mitte der Saison 2007 erbte Anthony West den Platz vom enttäuschenden Olivier Jacque im MotoGP-Werksteam von Kawasaki. Die Darbietungen des Australiers überzeugten, der Lückenfüller wurde vom Fleck weg für die nächste Saison engagiert. Fortan lief bei West aber nicht mehr viel zusammen. In diesem Jahr fuhr der 27-Jährige zumeist hoffnungslos hinterher, selbst seine Stärke bei Regenrennen kam ihm abhanden. In der Gesamtwertung liegen nur die drei Wild-Card-Piloten Ben Spies, Jamie Hacking und Tadayuki Okada hinter West!

Dass es für den Blondschopf in der MotoGP-WM nicht mehr weitergehen würde, war bereits seit längerem ein offenes Geheimnis. Doch Kawasaki wollte sich die Dienste von West sichern und versprach ihm einen Platz in der Superbike- oder Supersport-WM frei zu halten. Doch daraus wurde nichts! Fast wäre West, der beim 250er-Regenrennen in Assen 2003 seinen einzigen GP-Sieg feiern konnte, durch den Rost gefallen.

In letzter Minute kam der ehemalige Schützling vom fünffachen Weltmeister Mick Doohan bei Stiggy Motorsports in der Supersport-WM unter. Mit der Honda CBR600RR des schwedischen Teams verfügt West über ein schlagkräftiges Arbeitsgerät für 2009. Seinem Landsmann Joshua Brookes gelangen mit der Stiggy-Honda in diesem Jahr neben fünf Podiumsplatzierungen auch ein Sieg (Donington).

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 20.09., 18:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:20, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 20.09., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 20.09., 19:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:10, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 20.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 20.09., 19:35, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 20.09., 21:15, Sport1
    AvD Motorsport Magazin
  • So. 20.09., 21:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE