Bald Australier? Dominic Schmitter will auswandern

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Dominic Schmitter zeigte uns seine Frontverkleidung

Dominic Schmitter zeigte uns seine Frontverkleidung

Dominic Schmitter fährt 2015 bei Go Eleven Kawasaki seine erste Saison in der Supersport-WM. Bei den Testfahrten ab Montag will der Schweizer von Anfang an in den Top-10 mitmischen.

Dominic Schmitter flog mit Etihad von Zürich über Abu Dhabi nach Perth und dann Melbourne. Warum der Umweg über Perth? «War wohl billiger, aber ich manage das nicht», erzählte der Schweizer SPEEDWEEK.com.

Er ist zum ersten Mal in Australien, ist vom Land begeistert: «Hier ist es megaschön, früher oder später will ich hier wohnen. Alle Leute sind nett, jeder grüßt dich.»

Seit Donnerstag lernt er seine Mannschaft kennen, die Chemie passt. «Ein lustiges Team, lauter Italiener», meinte der 20-Jährige. «Ich verstehe Italienisch ein bisschen, sonst reden wir englisch. Die Arbeitsmentalität ist sehr gut, alle sind mit Herzblut dabei. Alle schrauben seit zwei Tagen an dem Motorrad, jede Schraube passt. Meine Mechaniker machen einen super Job.»

Die Erwartungshaltung im Team ist hoch. «Er wird nicht lange brauchen, um mit unserer Kawasaki zurecht zu kommen», ist Go-Eleven-Teammanager Dennis Sacchetti überzeugt. «Ich bin überzeugt, dass Dominic gleich im ersten Rennen die Top-5 anvisieren kann. Ich glaube, dass er uns eine Menge Spaß machen wird.»

«Ob das so funktionieren kann, müssen wir schauen», bemerkte Schmitter. «Ich bin seit Oktober auf keinem Motorrad gesessen. Nach dem ersten Tag morgen sollte etwas gehen, Top-10 will ich morgen schon sein.»

Wegen der Umstellung von Yamaha auf Kawasaki macht sich der Widnauer keine Sorgen. «Eher wegen der Suspension und Elektronik», so Schmitter. «Letztes Jahr hatte ich Öhlins und Magneti Marelli, jetzt fahre ich mit Bitubo und Motec. Für mich ist alles neu, Strecke, Motorrad.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
18